Mittwoch , September 30 2020
Home / News / Martin Kaymers längster Drive für die Schüco Open 2012

Martin Kaymers längster Drive für die Schüco Open 2012

In Katar hat er Golfbälle in die Wüste geschlagen, in München hat er mit seinen ‚crazy shots‚ die Stadt unsicher gemacht, doch noch nie hat er einen Golfball über die Elbe geschlagen. Bis jetzt! Im Vorfeld für die Schüco Open, welche am 28./29. Juli 2012 im norddeutschen Golfclub Gut Kaden stattfinden, hat Martin Kaymer seinen längsten Drive überhaupt geschlagen! Sehen Sie selbst!

Playing Pro Martin Kaymer kam zu Dreharbeiten für einen Spot nach Hamburg, der auf andere Art und Weise für Deutschlands größtes und bestbesetztes Einladungsturnier wirbt. In diesem Spot fliegt ein Golfball vom Elbufer direkt nach Gut Kaden. Luftlinie laut Google Maps: 34 Kilometer. Martin Kaymer teete dafür auf dem Pflaster in der Hamburger Hafencity auf.

Der deutsche Golfer hofft mit diesem Spot auch Neulinge, die noch nie bei einem Golfturnier waren, anzusprechen: ‚Die Schüco Open bieten eine ideale Plattform, Golf zu mehr Bekanntheit zu verhelfen, das unterstütze ich gerne.‘ In der Public Area können auch Kinder ihre ersten Golferlebnisse machen, denn Schüco sucht die Green Pirates.

Aber das Turnier ist auch dafür bekannt, daß die Golfprofis lockerer sind und auf Tuchfüllung mit dem Publikum gehen, immerhin steht keiner unter Tour-Punkte-Druck. Deshalb wird der ein oder andere sicherlich ein tolles Autogramm von Bubba Watson, Colin Montgomerie oder Martin Kaymer ergattern können!

Sportlichen Ehrgeiz bewies Kaymer zum Ende der Dreharbeiten, als es darum ging, den im Hafen abgeschlagenen Ball in Gut Kaden einzulochen: ‚Mal sehen, ob ich das beim ersten Mal schaffe…‘ Sprach’s, nahm Maß und versenkte den Ball souverän im Loch!

Der Spot ‚Martin Kaymers längster Drive‘ und das ‚Making of‘ findet man unter dem Link!

ALLES ÜBER DIE BEIDEN TURNIERTAGE SCHÜCO MATCHPLAY UND SCHÜCO OPEN FINDEN SIE HIER!

LESETIPP

Golfsport in USA: Vier angesagte Golfplätze auf dem anderen Kontinent

Während Corona dauerte der Lockdown in USA wie in Europa viele Wochen. Die Pandemie ist zwar noch nicht überstanden, aber diesen Sommer konnten die Golfplätze mehr Spieler als sonst zählen. Auch in USA boomen die gespielten Golfrunden! Auch wenn wir noch nicht verreisen möchten, sollten wir uns schon einen Plan für die nächste US-Golfreise machen!

Advertisement