Donnerstag , September 19 2019
Home / News / Ryder-Cup-Bewerbung 2022 mit Berlin oder Hamburg

Ryder-Cup-Bewerbung 2022 mit Berlin oder Hamburg

Berlin (dpa) – Deutschland wird sich mit Berlin oder Hamburg für die Austragung des Ryder Cups 2022 bewerben. Mit München fiel ein dritter möglicher Standort für den Kontinentalvergleich der besten Golfer aus Europa und den USA nun aus dem Rennen.

Ryder Cup
Berlin und Hamburg sind mögliche Standorte bei der deutschen Bewerbung um den Ryder Cup 2022. Foto: Erik S. Lesser

«Der Raum München lässt aufgrund des zeitgleich stattfindenden Oktoberfestes keine völlig unproblematische Ausrichtung des Ryder Cup zu», teilte Marco Kaussler, Leiter der Bewerbung der RC Deutschland GmbH, mit. Vor allem in den Bereichen Hotellerie, Sicherheit und Transport werden Engpässe befürchtet.Die Verhandlungen in den Regionen Berlin und Hamburg mit möglichen Investoren und Anlagen laufen nach Angaben der RC Deutschland derzeit auf Hochtouren. «In beiden Städten laufen aussichtsreiche Gespräche mit Wirtschaft und Politik, von deren Seite dieses herausragende Sport-Event ebenfalls unterstützt werden muss», sagte Kaussler.

Bis zum 30. April 2015 müssen die Bewerbungsunterlagen beim europäischen Ryder-Cup-Komitee eingereicht werden. Neben Deutschland haben fünf weitere Länder Interesse an der Ausrichtung des Ryder Cups 2022: Italien, Österreich, Portugal, Spanien und die Türkei.

 

LESETIPP

Europa holt sich den Solheim Cup zurück! Spannung und Drama in Gleneagles

Der Solheim Cup ist das weibliche Pendant zum Ryder Cup bei den Herren. Alle zwei Jahre treffen sich die jeweils zwölf besten Golferinnen aus den USA und Europa zum Kontinentalvergleich. Die 17. Auflage des Solheim Cups findet 2021 im Inverness Club in Toledo im US-Bundesstaat Ohio statt.

Advertisement