Freitag , Juni 14 2024
Home / News / Hilton Head Island 2017: US-Profi Bryan gewinnt, Cejka bester Deutscher

Hilton Head Island 2017: US-Profi Bryan gewinnt, Cejka bester Deutscher

Hilton Head Island 2017 (dpa). Golf-Profi Wesley Bryan hat das PGA-Turnier in Hilton Head Island gewonnen. Der US-Amerikaner benötigte zum Abschluss des mit 6,5 Millionen Dollar dotierten Events 67 Schläge und holte sich mit insgesamt 271 Schlägen den Sieg.

Turniersieger
Wesley Bryan posiert mit Trophäe in Hilton Head Island. Foto: Stephen B. Morton

Das RBC Heritage Turnier wurde zum ersten Mal 1969 gespielt und ist ein Aushängeschild für South Carolina Golf. Dieses Jahr genauso wie letztes Jahr findet das Event in Hilton Head Island, South Carolina auf dem Gelände des Harbour Town Golf Links statt. Das gesamte Preisgeld liegt bei 6.500.000$, der Sieger Preis liegt bei 1.062.000$.

Hilton Head Island 2017

Zweiter wurde der Brite Luke Donald (272). Deutschlands bester Golfer Martin Kaymer (280) kletterte mit einer 69er-Runde vom 53. auf den geteilten 32. Platz. Alex Cejka kam nach 72 Schlägen am vierten Tag mit 282 Schlägen auf den geteilten 44. Rang.

Leaderboard

LESETIPP

RyderCup 2023 Italien: Rom schnappt Deutschland das Profievent weg

Rom statt Bad Saarow: Der Ryder Cup 2022 wird nicht in Deutschland, sondern in Italien ausgespielt. Dabei galt die deutsche Bewerbung als Favorit. Sport-Deutschland muss die nächste Schlappe nach der 2018-Ryder-Cup-Absage verkraften.

Masters Augusta

Golf-Masters in Augusta wegen Corona abgesagt: Neue Termine für weitere Profiturniere

Nach dem höchstdotierten Golfturnier der Welt, der Players Championship, ist wegen der Ausbreitung des Coronavirus nun auch das traditionsreiche Masters-Turnier in Augusta abgesagt worden.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner