Samstag , September 26 2020
Home / Lifestyle / Dubai World Cup: Pferdesport schlägt Golf

Dubai World Cup: Pferdesport schlägt Golf

Wer meint, Golfprofs verdienen zu viel durch überhöhte Preisgelder, der hat sich im Pferdesport noch nicht umgesehen! Am 30. März tritt die internationale Reiter-Elite zum höchstdotierten Pferderennen der Welt in Dubai an: insgesamt werden 27,25 Millionen US-Dollar ausgeschüttet. So mancher deutscher Amateurgolfer nutzt die Gunst der Stunde und fliegt in dieser Zeit auch zum Golf spielen in den Wüstenstaat!

Es ist einer der Höhepunkte in Dubais Sportkalender und zieht jedes Jahr nicht nur Sportenthusiasten und Pferdebegeisterte aus der ganzen Welt an: der Dubai World Cup. Am 30. März treten wieder die weltbesten Jockeys, darunter auch die deutsche Reiterelite, auf den teuersten Rennpferden weltweit gegeneinander an. An dem gesamten Tag werden neun Rennen auf der imposanten Meydan Rennbahn präsentiert und insgesamt 27,25 Millionen US-Dollar als Preisgeld ausgeschüttet. Mit zehn Millionen US-Dollar ist das neunte und letzte Rennen das höchstdotierte Pferderennen der Welt. Dabei wird eine Distanz von 2.000 Metern zurückgelegt. Unter den Pferden sind die edelsten Vollblüter ab drei Jahre vertreten, darunter auch die Rennpferde des Herrschers von Dubai, Scheich Mohammed bin Rashid al Maktoum, der den Cup 1996 ins Leben gerufen hat.

Eigentlich zählt der Dubai World Cup zu den wichtigsten gesellschaftlichen Events in den Emiraten, wird aber auch von Zuschauern weltweit auf Duzenden TV-Kanälen live verfolgt. Wer die Rennen hautnah erleben will, kann vor Ort zwischen verschiedenen Möglichkeiten wählen: Auf dem Vorfeld der Rennbahn sind die Zuschauer nahe an den Jockeys und ihren Pferden. Sogenannte ‚Premium Seatings‘ bieten einen Überblick über das gesamte Renngeschehen von oben – entweder von einer Tribüne im Freien oder auch aus exklusiven, klimatisierten Lounges. Der ebenfalls klimatisierte Gastronomiebereich im Innenbereich der Meydan Rennbahn bietet eine große Auswahl an Speisen und Getränken. Dort befindet sich auch die Parade Ring Lounge, ein internationales Buffet-Restaurant, wo die Gäste nicht nur erlesene Speisen genießen, sondern auch die edlen Vollblüter und ihre Reiter vor und nach dem Rennen auf dem Parade-Ring bewundern können. Damit sie das Renngeschehen währenddessen nicht verpassen, sind auch im Restaurant TV-Bildschirme angebracht.

Der Renntag bildet den krönenden Abschluss des Dubai World Cup Carnivals (DWCC) – eine Rennserie, die seit 2004 jedes Jahr zwischen Januar und März stattfindet. Tickets für den Basiseintritt zum Dubai World Cup sind am Ticket Office beim Gate B der Meydan Rennbahn für 25 Dirham (rund fünf Euro) erhältlich. Am Veranstaltungstag selbst werden keine Tickets verkauft.

Dubai wäre nicht Dubai, hätte man zur Rennbahn nicht auch einen 9-Loch-Golfplatz gebaut, welcher sogar den Namen der Rennbahn trägt, nämlich ‚Meydan‘.

Advertisement