Mittwoch , Juli 17 2019
Home / News / Lonely Tiger – ‚No more Golf‘ ist das neueste Gerücht über Tiger Woods reichster Sportler der Welt

Lonely Tiger – ‚No more Golf‘ ist das neueste Gerücht über Tiger Woods reichster Sportler der Welt

The-Tiger-Woods
Für Golfplatz-Design nimmt Tiger Woods ca. 10 Mio. Dollar. Foto: The Tiger Woods Dubai

Die letzten zwei Wochen waren für den Ausnahmesportler Tiger Woods sein ganz persönliches Waterloo. Durch ein paar kurzweilige Affären, welche der Sportler mit ein paar ‚leichten‘ Frauen bzw. weiblichen Golf-Groupies unterhielt, spaltet die USA die Kontinente. Sein erster Millionen-Sponsor Pepsi nutzte die Gelegenheit, aus dem nicht lukrativen Geschäft mit ‚Gatorade Tiger‘ auszusteigen. Auch Bill Clinton mußte bei der Lewinsky-Affäre mit Hillary durch Himmel und Hölle. Boris Becker bekam die amerikanische Justiz zu spüren als er an seine Ex-Frau Barbara Becker ca. 30 Millionen Unterhalt für sieben gemeinsame Ehe-Jahre per Gesetz bezahlen musste, weil er sie betrog. In Deutschland wäre diese Summe nie denkbar gewesen. Finden wir jetzt die außerehelichen Fehltritte von Tiger wirklich so schlimm? In Deutschland zaubern Politiker 30 Jahre jüngere Ehefrauen aus dem Hut. Bekannte Sportler betrügen ihre Ehefrauen während der Schwangerschaft, aber auch Frauen tauschen von heut auf morgen ihre Ehemänner einfach aus. Um seine Ehe zu retten und seine Familie zu schützen, will Tiger jetzt den Golfsport an den Nagel hängen. Kann die Geschichte noch ein Happy End bekommen?

Zugetraut hat man es ihm natürlich nicht, aber kann man es ihm verdenken? Andere Teenager toben sich in ihrer Jugend aus wo Tiger nichts als das Fairway sah. Auch beim harten Training mit seinem Vater gehörte Flirten wohl nicht auf den Tagesplan. Auf seiner eigenen Website tigerwoods.com vergleicht sich Woods mit Nicklaus, Palmer, Hogan, Watson oder Sarazen. Nur 2 Master-Siege, 1 PGA-Championship und 1 U.S. Open-Turnier ist Woods entfernt von der Golflegende aller Zeiten – Jack Nicklaus. Will das Golfwunderkind Woods seine Karriere wirklich an den Nagel hängen? Marketing-Strategen raten bei einem Imageverlust immer zu einer 6-monatigen Pause. Danach kann man es wieder wagen, mit seiner Karriere einen neuen Weg zu ebnen. Hat Woods amerikanische Sportmanagementfirma IMG ihm eventuell dazu geraten? Mit ihr hat Woods ein sagenhaftes Geschäfts-Imperium aufgebaut. Tigers Yacht gehört der in der Steueroase Cayman Islands angemeldeten Firma Privacy Ltd. Woods. Steuerbegünstigte Stiftungen, ETW (die Kürzel von Woods Pass-Namen ‚Eldrick Tiger Woods) oder Tiger Woods Design sind Anzeichen für seine Kontrolliertheit, für welche man Woods auch bewundert. Und würden wir es nicht genauso machen, wenn wir 100 Miollionen auf dem Konto zu verwalten hätten? Jeder Bankangestellter rät zur Aufteilung des Vermögens in den verschiedensten Bereichen.

Seit Donnerstag erwirkte die Londoner Anwaltskanzlei Schillings für ihren neuen amerikanischen Klienten Woods eine einstweilige Verfügung gegen die englische Yellow Press, welche im Besitz von Bildern und Videos sein könnte, auf denen Woods wohl nackt zu sehen ist. Erinnert uns dies nicht an den Skandal im monegassischen Königshaus von 1996? Ein Paparazzis fädelte einen Pool-Flirt mit Daniel Ducruet (damals noch Ehemann von Stephanie von Monaco) und einer nackten belgischen Stripperin ein. Die Fotos gingen weltweit durch die Sensationspresse und beschämten die Familie Grimaldi. Mit dem Skandal verdienten andere Millionen und Woods kann jetzt seine Millionen einsetzten, um solch eine Schmach für seine Familie zu verhindern. In solchen Zeiten wünscht man sich einen Privatjet, damit man sich nicht ind er Öffentlichkeit bewegen muß. Zum Glück hat Tigers Woods einen Gulfstream vom Typ G550. Im Moment ist bei Familie Woods Alarmstufe Defcon 3 (Defense readiness conditions, auf dt.: Verteidigungsbereitschaft). Wir wünschen Tiger Defcon 4, was in amerikanischen Verteidigungssprache so viel heißt wie: ‚Friedenszeit mit erhöhter Aufklärung und Sicherheitsmaßnahmen‘.

Wollen wir hoffen, daß dies nicht ein vorzeitiges Ende einer solch fantastischen Karriere war, denn der Golfsport braucht Tiger Woods, denn kein anderer hat dem Golfbusiness in den letzten fünf Jahren zu einem gigantischen Wachstum verholfen wie Tiger.


LESETIPP

Martin Kaymer: Erster Turniersieg nach fünf Jahren kapp verpasst

Bei PGA-Turnier in Ohio liegt Kaymer nach drei Runden vorn. Tiger Woods hat bereits elf Schläge Rückstand.

Advertisement