Donnerstag , Dezember 3 2020
Home / Golf exklusiv / After-Golf-Party Beuerberger Singlecup: Ex-Playmate Gitta Saxx stellte Golf-Beauty-Bag vor und Heiner Lauterbach feierte neues Handicap

After-Golf-Party Beuerberger Singlecup: Ex-Playmate Gitta Saxx stellte Golf-Beauty-Bag vor und Heiner Lauterbach feierte neues Handicap

Der Golfclub Beuerberg ist bekannt für seine rauschenden Feste – gerade beim Singlecup-Turnier. Früher mußte man eine Bestätigung unterzeichnen, daß man wirklich nicht in festen Händen ist. Heute hat sich dieser Single-Status-Quo ein wenig verändert. In so manchen Flights waren tagsüber keine Singles unterwegs. Dafür steigt die Scheidungsrate nach dem Beuerberger Singlecup dramatisch. Es gab Zeiten, da konnte Urs Zondler die Prozentzahl schwarz auf weiß untermauern. Heute kräht kein Hahn mehr danach. Werner Steiner – Hauptorganisator des Singlecups – möchte den Beuerberger Singlecup nicht als Anbandel-Turnier verstanden haben: ‚Tagsüber spielen wir gutes Golf und abends wird bis in die frühen Morgenstunden ausgelassen gefeiert‘. Und weil 2010 das Motto ‚Fluch der Karibik‘ lautete, kamen einige standesgemäß im Piraten-Outfit!

2010 lautete das Motto des legendärsten Golfturnier Deutschlands: ‚Fluch der Karibik‘.

Urs und Isolde Zondler – die Hausherren des Beuerberger Golfclubs – sind weit über die bayerischen Landesgrenzen für ihre ausgefallenen Golfturniere bekannt. Ein Highlight im Jahr ist sicherlich der Beuerberger Singlecup innerhalb der Golfwoche (immer eine Woche im August) und jedes Jahr steht das außergewöhnliche Turnier unter einem anderen Motto. Wer erinnert sich nicht gern an die ‚The Rocky Horror Picture Show‘ a la Beuerberg? Urs Zondler moderierte im Sakko und mit Strapsen. Alle gröhlten.

2010 gab Urs Zondler leider die Moderation an BR-Gesicht Tom Meiler ab, was viele traurig stimmte, wollten sie den ‚Meister der Golfreden‘ gern live erleben. Dafür versöhnten Zondlers Spezialrezepte beim Barbecue-Dinner. Niemand bekommt das ‚Steinpilz-Risotto‘ so genial hin wie die Beuerberger Golfclub-Küche. Neben Thunfisch-Steaks, bestes Rind, Krebsfleisch oder Kartoffelgratin gab es exzellentes Sushi und ein extra feines Dessertbuffet (Tiramisu punktete!).

2010 feierte man den Singlecup unter dem Segel von Johnny Depp und einige Piraten traf der ‚Fluch der Karibik‘, weil sie zu oft die Bar mit den frisch gemixten Cocktails ansteuerten. Einer von ihnen: Bruttosieger Adi Hengstberger (verbesserte sein HCP von 4,5 auf 4,3), unterstützte mit seiner Agentur Alpengrün tatkräftig den Singlecup. Ex-Playmate Gitta Saxx golfte zwar tagsüber nicht mit, dafür war sie abends in Sachen ‚Best of Golf Beauty-Bag‘ unterwegs. Mit einem österreichischen Kosmetikproduzenten entwickelte sie ein ‚Beauty-Set‘ für Golfbag bestehend aus Handclean-, Insekten- und Sonnenschutz-Spray. Ihre Tischnachbarin Victoria Lauterbach war begeistert, welche sich auch über das neue Handicap ihres Mannes Heiner Lauterbach freute. Tagsüber spielte er im Flight mit Howard Carpendale (Golf-Mitglied in Beuerberg), Hausherr Urs Zondler (belegte 3. Platz HCP-Klasse 11,5-18,4 mit 35-Nettpunkten) und Heiner Lauterbach, welcher 40 Nettopunkte spielte und damit sein Handicap von 11,2 auf 10,4 verbesserte!

Und weil die Polizei oft an der Ausfahrt des Golfclubs lauert und so mancher keine Übernachtung mehr bekommen konnte, hat Isolde Zondler einen perfekten alkoholfreien karibischen Sommer-Cocktail mit ihrem Barteam kreiert, damit der ‚Fluch der Karibik‘ nicht in der Polizei-Ausnüchterungszelle endet. Wir sind schon gespannt auf das Singlecup-Motto von 2011!