Montag , September 16 2019
Home / Golf Gossip / US Masters 2013: Caroline Wozniacki als Caddy von McIlroy

US Masters 2013: Caroline Wozniacki als Caddy von McIlroy

Was macht man nicht alles aus Liebe! Caroline Wozniacki schlüpft am Mittwoch der Augusta-Woche in den weißen Overall, welcher von den Caddys der Golfprofis getragen werden muss. Ihr Freund Rory McIlroy spielt nämlich das traditionelle Masters-Par-3-Turnier, bei welchen die Profis meistens ihre Frauen, Freunde oder Kinder als Caddy einsetzen!

So gemütlich wie im Cart wird es Caroline Wozniacki am Masters-Mittwoch nicht haben, denn sie trägt das Bag von ihrem Freund. Rory McIlroy. Fotocredit: Twitter@Caroline Wozniacki während der Turkish Airlines World Golf Championship

Ehemalige Champions wie Jack Nicklaus oder Arnold Palmer sowie aktuelle Golf-Megastars wie Tiger Woods oder Rory McIlroy konkurrieren am Mittwoch beim Par-3-Turnier. Bereits am Sonntag twitterte Wozniacki, daß sie sich auf den Weg nach Augusta macht. Hoffentlich twittert sie noch was, aber viel Hoffnung haben wir nicht, denn man sagt, daß alle ihr Handy am Eingang des Augusta National Golf Clubs ausschalten müssen. Fotos, SMSs oder Fotos sind tabu!

Wozniacki ist nicht der erste Tennis-Star, welche ihren Mann beim Par-3-Contest als Caddy unterstützt. 2009 begleitete Chris Evert ihren damaligen Ehemann Greg Norman. Wer jetzt spekuliert, er könnte vielleicht auch Tigers Neu-Freundin Lindsey Vonn in Augusta sehen, wird enttäuscht. Offiziell heißt es, daß sie sich von ihrer Knie-Op erholt. Woods, welcher das Masters-Par-3-Turnier seit 2003 spielt, hat mal gesagt, dass seine Kinder ihn begleiten werden, wenn sie alt genug sind, um für ihn Caddie zu sein. Seine Tochter Sam ist jetzt 5 Jahre alt.

Infos zum Masters Par-3-Turnier

Die ursprüngliche Idee für das Par 3-Masters-Turnier stammte von Augusta National Chairman Clifford Roberts. Von allen Traditionen bei den Masters, ist keine liebenswerter. Das Turnier findet immer am Mittwoch statt und wird 2013 auf der ganzen Welt im TV und Internet übertragen. Der Anblick der Kinder, welche mit weißen Miniatur-Augusta-National-Overalls ausgestattet sind, ein leichtes Golfbag tragen oder die Fahnenstange kaum aus dem Loch bekommen garantieren Traum-Einschaltquoten.

Der erste Par-3-Contest fand 1960 statt und wurde von Sam Snead gewonnen. Gemeinsam spielen sie auf der kurzen 9-Loch-Anlage in der nordöstlichen Ecke vom Augusta National Golflcubs. Die Löcher sind zwischen 70 bis 140 Meter lang.

Advertisement