Samstag , August 24 2019
Home / Golfreisen / TOP FIVE DER SCHWIERIGSTEN GOLFLÖCHER DER WELT

TOP FIVE DER SCHWIERIGSTEN GOLFLÖCHER DER WELT

Sie sind skurril, gleichzeitig ‚Signature Hole‘ eines jeden Golfplatzes und nichts für schwache Golfer-Nerven: die fünf schwierigsten Golflöcher der Welt. Nur eins von ihnen liegt auf dem europäischen Kontinent und gehört zu keinem Golfplatz!

Loch 3B vom Pacifico Golfcourse des Four Seasons Resort Punta Mita, Bahía de Banderas, Nayarit, Mexico

Top 1: Loch 3 B des Pacifico Golfplatzes in Mexiko. Jack Nicklaus musste bei diesem natürlichen Grün nicht viel entwerfen. Wer dieses 178 Meter lange Par3-Loch inmitten des Pazifischen Ozeans bezwingen kann, sollte nicht seekrank sein, denn zum Putten wird man via Amphibienfahrzeug rüber gebracht. Seit 1999 schlägt man hier bereits ab. Seit 2008 gibt es in der Nähe ein St. Regis-Hotel!

Loch 15, Carbrook Golf Club, Loganholme, Queensland, Australien

Top 2: Loch 15 von Golfclub Carbrook in Australien. Das Wasser sieht friedlich aus, doch man sollte nicht nach seinen Bällen hier suchen geschweige tauchen. In den früher 90ern brach in der Nähe der Logan-Fluss über die Ufer und seitdem gibt es hier Haie. Viele hielten die Haie nur für ein Gerücht, doch Clubmitglieder haben Videomaterial von ihrer Existenz. Auf ‚You tube‘ kann man auch einiges finden.

Top 3: Loch 6 vom Hilton Golf Course in Cancun Mexico. In der Nähe des Abschlags befindet sich ein See mit roten Begrenzungspfosten aus Gummi. Hier gibt es Alligatoren, welche gern mal aufs Fairway zum Sonnenbaden kommen und bei ihrem Rückzug ins Wasser die Pfosten rammen! Grüne Schilder warnen vor der Gefahr und weisen darauf hin, daß man Ruhe bewahren soll, wenn man einem Krokodil begegnet. Auf das Loch sollte man dann jedenfalls sicher verzichten!

Top 4: Loch 19 vom Legend Golf & Safari Resort in Südafrika. Inhaber und Nichtgolfer Graham Cooke und sein südafrikanischer Golfplatzarchitekt David Riddle bauten das weltweit spektakulärste 19. Loch. Direkt auf dem ‚Hanglip Mountain‘ auf 360 Höhenmetern ist der Abschlag und 560 Meter weit befindet sich das Grün, welches die Form des afrikanischen Kontinents hat. Doch Cooke stattete sein weltweit längstes Par3 noch mit ein paar technischen Gadgets aus: 4 Kameras wurden am Berg installiert und verfolgen die Flugbahn des Golfballs, welcher mit Chip ausgestattet ist. In einem Glashaus kann man auf Bildschirmen den Flug beobachten bevor es mit dem Hubschrauber wieder bergab geht. Denn das 19. Tee kann man nur via Helicopter erreichen. Mehr über den Platz und was Gary Player über dieses Loch sagt!

Abschlag von der Terrasse des Cliff House Hotels in Irland

Top 5: Zugegebener Maßen ist es kein richtiges Golfloch, es ist ein ‚Floating Grün‘. Trotzdem muß man hier zielsicher sein! Ardmore liegt an der gleichnamigen Bucht und ist angeblich die älteste christliche Siedlung in Irland. Einige Meisterschaftsplätze sind in der Nähe und einschlagen kann man sich auf der Hotel-Terrasse. Die Bälle sind speziell aus biologisch abbaubarem Material und als Fischfutter präpariert.

Advertisement