Montag , August 26 2019
Home / PRO-NEWS / Alex Cejka / Profigolf an Pfingsten: Siem in Schweden, Cejka in Ohio

Profigolf an Pfingsten: Siem in Schweden, Cejka in Ohio

Eigentlich möchte man meinen, dass Profigolf an Pfingsten eine kleine Pause macht. Weit gefehlt bei Cejka und Siem. Auch an Feiertagen haben Profigolfer keine Freizeit und teen auf zwei Kontinenten auf. Dank einer Aufholjagd am Schlusstag hat sich Golfprofi Marcel Siem beim Europa-Tour-Event in Schweden noch deutlich verbessert. Beim Turnier der amerikanischen PGA-Tour in Dublin im US-Bundesstaat Ohio landete Alex Cejka auf dem geteilten 57. Platz.

Ausgerechnet bei profigolf an Pfingsten holt Siem mal wieder eine Top 10-Platzierung
Endlich mal wieder eine Top 10-Platzierung für Marcel Siem. Foto: dpa

Der Ratinger beendete das mit 1,5 Millionen Dollar dotierte Turnier in Skåne bei Malmö auf dem geteilten achten Platz. Siem benötigte am Sonntag nur 68 Schläge für die 18 Löcher, nach vier Runden kam er insgesamt auf 286 Versuche. Nach der dritten Runde am Samstag hatte Siem noch auf Rang 33 gelegen. Den Sieg sicherte sich Renato Paratore aus Italien mit 281 Schlägen.

Die anderen deutschen Starter Bernd Ritthammer, Florian Fritsch, Alexander Knappe, Sebastian Heisele und Maximilian Kieffer hatten am Freitag nach äußerst mäßigen Leistungen allesamt die Qualifikation für die beiden entscheidenden Runden verpasst.

Profigolf an Pfingsten auch in USA

Beim Turnier der amerikanischen PGA-Tour in Dublin im US-Bundesstaat Ohio landete Alex Cejka auf dem geteilten 57. Platz. Der 46-Jährige kam auf 293 Schläge. 18 Versuche weniger benötigte der Amerikaner Jason Dufner, der das mit 1,56 Millionen Dollar dotierte Event gewann.

 

LESETIPP

Gaga-Golfregel im Profigolf: Golfer Cejka wegen zu großen Handbuch disqualifiziert

Alex Cejka benutzte ein zu großes Handbuch über die Grüns. Erst zur diesjährigen Austragung der Honda Classic waren alle 18 Grüns überarbeitet worden. Insofern ist fraglich, wie aktuell Cejkas Hilfen waren?!?

Advertisement