Donnerstag , Februar 21 2019
Home / Golf exklusiv / Martin Kaymer bald mit eigener HUGO BOSS-Kollektion

Martin Kaymer bald mit eigener HUGO BOSS-Kollektion

Pünktlich zum ersten großen Golfevent 2011 vom 20. bis 23. Januar startet HUGO BOSS mit Golf-Profi Martin Kaymer eine modische Kooperation. So wird die aktuelle Nummer 3 der Golf-Weltrangliste bei der Abu Dhabi Golf Championship bereits in Outfits von BOSS Green und bei allen offiziellen Anlässen abseits des Golfplatzes in eleganten Outfits der Linie BOSS Black zu sehen sein. Bald wird HUGO BOSS sogar eine Martin Kaymer-Kollektion auf den Markt bringen.

‚Ich freue mich sehr auf die Partnerschaft mit HUGO BOSS. Das Unternehmen steht für höchste Qualität und modische Innovation. Zudem besitzt es eine lange Tradition im Golfsport und hat in der Vergangenheit mit herausragenden Spielern wie Seve Ballesteros und Bernhard Langer zusammengearbeitet. Ich bin stolz darauf, diese Reihe fortzusetzen‘, sagt Martin Kaymer.

Aktuell unterstützt der internationale Lifestyle-Konzern HUGO BOSS elf Golf Professionals sowie zwei Nachwuchstalente. Neben der genannten Neuverpflichtung von Martin Kaymer zählen zu diesen Golfprofis Henrik Stenson (SWE), Oliver Wilson (ENG), Nick Watney (USA), Ben Crane (USA), Seung-Yul Noh (KOR), Alexander Noren (SWE), Steve Webster (ENG), Benn Barham (ENG), Alexandre Rocha (BRA) und Tino Schuster (GER). Die jungen Nachwuchsspieler Max Kramer (GER) und Ben Parker (ENG) ergänzen das Spielerportfolio des Modeunternehmens.

Alle gesponserten Golfer werden mit der Linie BOSS Green ausgestattet. Diese Kollektion ist im HUGO BOSS Online Store sowie in zahlreichen internationalen BOSS Green Verkaufsstellen erhältlich.

LESETIPP

Abu Dhabi HSBC Golf Championship: Ergebnisse Tag 2

Vier Tage lang Profigolf aus Abu Dhabi. Bester Deutscher nach Tag 2: Marcel Siem. Mit einer 70er-Runde ist er unter den Top 10. Bei Martin Kaymer lief es nicht so gut: mit 4 Bogeys auf den ersten neun Löchern schafft er den geteilten 22. Platz. Maximilian Kieffer geht auf den geteilten 33. Platz in den Samstag. Aber: Alle drei DEUTSCHE haben den Cut geschafft!