Montag , September 23 2019
Home / Golfreisen / Golfreise mit Skiurlaub: Marrakesch kann noch mehr!

Golfreise mit Skiurlaub: Marrakesch kann noch mehr!

Von der Skipiste direkt auf den Golfplatz: Als Golfdestination längst en vogue, verzaubert Marrakesch nun auch Skifahrer. Denn wer wusste bisher schon, dass sich nur eine Autostunde von der marokkanischen Szene-Stadt eines der größten Skigebiete Afrikas erstreckt?

Vom Hotel ‚La Mamounia‘ hat man einen traumhaften Blick zum Atlas-Gebirge.

Rund um Marrakesch gibt es acht traumhafte Golfplätze. Gleich zwei sensationelle 18-Loch-Courts liegen nur wenige Autominuten vom La Mamounia entfernt am Fuß des Hohen Atlas, gesäumt von Palmenhainen und Papyrusstauden: Der Amelkis Golf Club ist der jüngste Platz in Marrakesch, der Royal Golf Club der älteste des Landes.

Fast das ganze Jahr über ist der fast 3.300 Meter hohe Berg Oukaimeden schneebedeckt. Eine Sesselbahn und sechs Schlepplifte machen es möglich, die 20 Kilometer Pisten im Hohen Atlas schnell zu erreichen. Ein persönlicher Chauffeur bringt Skifans vom La Mamounia ins Skigebiet und abends wieder zurück ins Hotel – vom Schnee in den Sommer, von der Piste direkt zum Pool in den zauberhaften Gärten des Palasthotels.

Südlich des Oukaimeden liegt der Toubkal, mit 4.167 Metern der höchste Berg des Atlasgebirges und ein beliebter Gipfel für Bergsteiger. Im Sommer und Herbst ist er für Geübte gut zu bezwingen und eröffnet traumhafte Ausblicke – bei klarem Wetter bis in die Sahara. Das La Mamounia organisiert Touren mit einem geprüften Bergführer. Fazit: Wer golft, Ski fährt oder gerne wandert ist hier genau richtig. Nach Ski, Wandern, Golf oder Tennis erwartet das preisgekrönte La Mamounia Spa mit seinem Hamam und einer bezaubernden Melange aus marokkanischer und asiatischer Badekultur jeden Gast.

Hotel ‘La Mamounia’: Beliebter Promi-Hotspot

Aus allen Herren Ländern kamen und kommen die Gäste ins Hotel ‘La Mamounia’. Doch Ende der 30er Jahre hatte das Hotel nur 50 Zimmer. 1946 wurde es auf 100 Zimmer erweitert, 1950, 1953, 1986 und letztendlich 2006 komplett renoviert bis zur Wiedereröffnung. Viele berühmte Leute haben La Mamounia besucht. Winston Churchill blieb viele Winter hindurch hier. Er mochte es den Balkon entlang zu gehen und folgte der täglichen Route der Sonne, um die Farben seiner Gemälde so realistisch wie möglich nachzuempfinden. Mehrere seiner Bilder von La Mamounias Gärten hingen im Churchill Museum in England. ‘Es ist der schönste Ort auf der ganzen Welt’, sagteWinston Churchill zu Franklin D. Roosevelt über Marrakech 1943, der eingeladen war, sein Lieblingsplatz zu besuchen. Liest man die Gästeliste, könnte man meinen, dass ganz Hollywood hier seinen Urlaub verbrachte:Salma Hayek, Orlando Bloom, Eva Mendes, Miranda Kerr (feierte Thanksgiving mit Orlando Bloom hier), Jennifer Aniston, Gwyneth Paltrow bis Juliette Binoche. Schon früher entdeckten internationale Filmemacher das Luxus-Hotel als exklusive Film-Location. 1953 drehte Jean Tissier ‘Alerte au Sud’ mit Eric Von Stroheim.Hitchcocks Film ‘The man who knew too much’ wurde hier gefilmt. 1955 war Charlie Chaplin gefolgt von Kirk Douglas, Charlton Heston, Yul Brynner, Omar Cherif, Joan Collins, Nicole Kidman, Silvester Stalone, Richard Gere, Susan Sarandon, u.v.m. Mit den Filmstars kam die Fashion Welt und Designer wie Yves Saint Laurent und Pierre Balmain, die benachbarte Eigenheime kauften und das Hotel oft benutzten. Adlige und Staatsoberhäupter, die das Hotel entdeckt haben und regelmäßig zurückkehren sind Franklin Roosevelt, Ronald und Nancy Reagan oder Prinzesin Caroline von Monaco. Die großen Namen der Kinoleinwand kommen regelmäßig während des Internationalen Film Festival von Marrakech in das La Mamounia. Alle Celebrities hinterlassen im Gästebuch den Wunsch, nochmal hierher zurück zu kommen. Fünf der besten Golfplätze liegen im 20-km-Radius vom Luxushotel. 

LESETIPP

Golf als Behindertensport: Neues Wettspielformat

Golfen sollte eine Sportart für jeden sein! Viele Golfclubs rüsten daher auf barrierefreie Clubhäuser und Plätze für Personen mit Handicap um. Vorreiter für das ganze ist der GC Maria Bildhausen, welcher zum ersten Mal Ende August 2014 die 'HypoVereinsbank' Internationale Bayerische Meisterschaft der Golfer/innen mit Behinderung' austrug!

Advertisement