Montag , November 18 2019
Home / Golfreisen / Golfplätze Tirol: GC Westendorf wurde im Mai 2014 eröffnet

Golfplätze Tirol: GC Westendorf wurde im Mai 2014 eröffnet

Unweit von Kitzbühel auf dem Westendorfer Sonnenplateau zwischen den Hausbergen ‚Hohe Salve‘ und ‚Choralpe‘ liegt der 18-Loch Championsplatz ‚Golfclub Kitzbüheler Alpen Westendorf‚. Auf 70 Hektar hat der Tiroler Diethard Fahrenleitner 5 Par 5-, 5 Par 3- und 8 Par 4-Löcher einen typischen Waldplatz gebaut. Amen Corner, englische Telefonzelle und Clubhaus in der exklusiven Windau-Lodge inklusive, wo man auch in 21 Appartments übernachten kann. Golf-Lodges sind sowieso der neue Trend in Österreich!

GC-Westendorf-Fotocredit-exklusiv-golfen
Besonders nostalgisch: In der Original englischen Telefonzelle (wiegt 850 Kilo) steht ein ‚altes‘ Telefon mit Wählscheibe mit direkter Verbindung zum Clubhaus. Man kann nach Loch 17 und vor Abschlag am Tee 18 seinen Lunch bestellen! FC

Ein Golfplatz zum Verlieben! Am Freitag, den 9. Mai 2014 wurden die 18 Fairways ‚entjungfert‘ und noch nicht einmal Golfplatzarchitekt Diethard Fahrenleitner hatte seinen neuesten Golfplatz von insgesamt 30 in Österreich eingespielt. Sein Urteil nach 18 Loch: der beste Waldgolfplatz, den es derzeit gibt! GC Schwarzsee oder Pertisau am Achensee stammen aus seiner Feder, doch als Spezialist für Alpengolfplätze sieht er sich nicht. ‚Als Golfplatzarchitekt muss man jeden Golfplatz können‘, betont er und wünscht sich als neues Projekt eine Citygolf-Anlage. Westendorf bzw. die Natur hat ihm ein paar Steine in den Weg gelegt. ‚2012 war ein schreckliches Unwetter. Da sind zwischen den Spielbahnen 6 und 11 die ganzen hohen Bäume kaputt gegangen und alles stand unter Wasser‘,  erzählt Fahrenleitner. Für sein Design musste der Fichtenwald viele Bäume lassen, doch die ‚Laubbäume, welche da waren, haben wir alle stehen gelassen. Ein charakteristischer Laubbaum ist eine große Buche an der 18.‘ Aufgefallen ist sie uns nicht, weil eine alte und ehrwürdige Telefonzelle ‚made in England‘ dem Platz ein wenig die Show stiehlt. 850 Kilo schwer war die Luftfracht und diese Telefonzelle, welche einmal in der Nähe des Buckingham Palastes stand, dient jetzt zur Lunch-Bestellung mit direktem Draht zum ‚Windau-Club-Restaurant. Auf dem Platz kann man nur 2 bis 3 mal die knallrote Telefonzelle sehen. Nur der Weg vom Clubhaus zu Tee 1 ist der längste, sonst bestechen kurze Wege zwischen den Löchern die Abschläge. Das Routing der Löcher sieht Architekt Fahrenleitner als den schwierigsten Part für die Entstehung eines Golfplatzes an – neben dem langjährigen Genehmigungsprozess.

Die besten Bilder vom Golfclub Westendorf

‚Ich bin vier ganze Tage mit vier Leuten durch das Dickicht marschiert, weil wir das alles vermessen mussten‘, erzählt er. Als wir ihn nach seinen Lieblingslöchern fragen, nennt er Loch 1 zuerst: ‚Das Startloch finde ich sensationell schön, einfach von der Optik ein Wahnsinn.‘ Er schwärmt von Bahn 3, nimmt bei Bahn 9 das Wort ‚geil‘ in den Mund und vergleicht die 12, 13 und 14 mit dem ‚Amen Corner‘. ‚Das sind einfach drei Löcher hintereinander, da muss man einfach Golf spielen können.‘  Loch 18 macht nicht nur das Doppel-Grün so besonders, er verweist auf die Panorama-Terrasse der Windau-Lodge. Insgesamt 75 Bunker, zwei große Wasserhindernisse, eine große Übungsanlage mit Driving-Range und einem großen Chipping-Areal sind weitere Benchmarken für den neuen Championship-Golfplatz.

GC-Westendorf-Initiatoren-Fotocredit-ofp
DI Jakob Haselsberger, Golfclub-Präsident Walter Götsch, Marc de Vocht (Mountain Real Invest), Golfplatzarchitekt DI Diethard Fahrenleitner und Unternehmer KR Fritz Unterberger waren maßgeblich an der Entstehung des neuen Tiroler Golfplatzes beteiligt. Fotocredit: ofp

Die Gründergesellschafter, DI Jakob Haselsberger, Mag. Simon Rabl und Heinz Eisenbach haben das Projekt ‚Golfplatz Westendorf‘ im Jahr 2007 begonnen und bis zur Projektreife entwickelt. Start für den bau war 2012 und mittlerweile sind auch die Gemeinde Westendorf, der Tourismusverband Brixental sowie der Tiroler Unternehmer KR Fritz Unterberger zu gleichen Teilen Gesellschafter der Golfplatz Hohe Salve-Brixental Errichter GmbH geworden.

Golf-Lodge Windau gleichzeitig Clubhaus

Die Österreicher setzen Trends in Sachen Golf-Hotel, indem sie statt ein Hotel am Golfplatz ein exklusives Aparthotel platzieren. Von den 21 Appartments gelangt man direkt in den Club-Restaurant-Bereich, wo man Frühstück, Lunch oder Dinner einnehmen kann. Auch im Zillertal, wo der nächste österreichische Golfplatz Zillertal-Uderns eröffnet, wird es eine exklusive Golf-Lodge geben. Die Windau Lodge in Westendorf ist im alpinen Stil toll eingerichtet und erinnert an Hotel wie ‚Kitzhof‘ oder ‚Grand Tirolia‘ in Kitzbühel. Dies liegt sicherlich am exklusiven Interior. Und es gibt einen kleinen Spa-Bereich mit Infrarotkabine, KLAFS-Sauna und Alu-Schwimmbecken. Mehr dazu auf exklusiv-muenchen.de

GC Westendorf und Windau Lodge liegen abseits von Verkehr im Ortsteil Holzham/Aunerwald, südwestlich von Westendorf, ca. 1,3 km vom Ortszentrum. Golfanlage Kitzbüheler Alpen Westendorf, Holzham 120, A-6363 Westendorf, Tel. +43 664 1142911

LESETIPP

Golfplatz-Neueröffnung bei Kitzbühel: GC Westendorf

Golf in Deutschland stagniert, Golf in Österreich ist auf Expansionskurs. In Westendorf bei Kitzbühel entstand bereits letztes Jahr der 18-Loch-Golfplatz Westendorf mit einem Hotel direkt am Golfplatz. Eigentümer sind ganz viele Firmen aus dem Alpenraum und damit ein nicht neues aber innovatives Finanzierungsmodell für Golfanlagen.