Freitag , April 19 2019
Home / Golf exklusiv / Golf-Amateure aus aller Welt schlagen in Stuttgart ab: MercedesTrophy World Final 2010

Golf-Amateure aus aller Welt schlagen in Stuttgart ab: MercedesTrophy World Final 2010

Vom 23. bis 27. September 2010 wird Stuttgart zur internationalen Hochburg des Amateur-Golfsports. Drive, Pitch und Put heißt es für über 100 passionierte Hobby-Golfer und Kunden von Mercedes-Benz. Aus 43 Ländern treffen sich Gofer zum MercedesTrophy World Final, welches traditionell am Stammsitz der automobilen Premiummarke ausgetragen wird. Drei Tage lang werden die 27 Teams im Golfclub Bad Liebenzell (25. September) und im Golfclub Schloss Nippenburg (26. und 27. September) abschlagen. Das beste Nationenteam wird mit dem Nations Cup geehrt und auch die besten Einzelspieler erhalten eine Auszeichnung.

2010 wird vor dem Clubhaus des Golfclubs Nippenburg zwei Mercedes Benz CLS stehen, welche erst zum Pariser Automobilsalon Anfang Okotber in Paris der breiten Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Golf könnte beim diesjährigen MercedesTrophy World Finale zur Nebensache werden, da Mercedes das Geheimnis einer neuen Stilikone lüftet: Der neue Mercedes-Benz CLS feiert seine Weltpremiere am 30. September 2010 auf dem Automobilsalon von Paris. Doch die Teilnehmer des MercedesTrophy World Finals haben die einmalige Gelegenheit, den neuen Flitzer in einer exklusiven Präsentation noch vor der offiziellen Vorstellung in der französischen Hauptstadt kennenzulernen.

Im Rahmen einer Driving Experience können die Finalisten der MercedesTrophy und deren Begleitpersonen außerdem eine Vielzahl der aktuellen Mercedes-Benz Modelle selbst testen. Außerdem wartet ein Fahrtraining der besonderen Art. Unter professioneller Anleitung der DTM-Piloten Bruno Spengler und Jamie Green werden sie sich selbst an das Steuer des Mercedes-Benz SLS AMG setzen und das Fahrzeug auf einmalige Art und Weise kennenlernen.

Auch auf dem Golfplatz steht professionelle Unterstützung bereit. Der Golf Pro Anders Hansen wird mit jedem Flight eine Sonderwertung ‚Nearest to the Line‘ spielen. Auf den Golfer oder die Golferin mit dem präzisesten Schlag wartet ein außergewöhnlicher Preis. Selbstverständlich können sich alle Teilnehmer bei Anders Hansen auch wertvolle Golf-Tipps holen.

Eine weitere Sonderwertung wartet am zweiten Turniertag auf die Finalisten. An Loch 10 des Golfclubs Schloss Nippenburg erwartet sie Marcus Allen, Laureus Academy Mitglied und ehemaliger American Football-Profi. Beim ‚Nearest to the Pin‘ stellt sich Marcus Allen den Finalisten und sammelt außerdem Spenden zu Gunsten der Laureus Sport for Good Foundation. Diese unterstützt Mercedes-Benz als Gründungsmitglied in besonderem Maße. So kommen neben den Beträgen des MercedesTrophy World Finals auch sämtliche Spenden der weltweit ausgespielten MercedesTrophy-Qualifikationsturniere der Laureus Sport for Good Foundation zu Gute.

Im Amateurgolf ist Mercedes-Benz bereits seit 1989 aktiv. Die MercedesTrophy ist eine eigene Kundeneinladungs-Turnierserie für Amateure, bei der in über 40 Ländern jährlich rund 58.000 Spieler abschlagen.

Advertisement