Montag , März 25 2019
Home / Golfreisen / Mit der Yacht zum Golfplatz: One & Only The Palm in Dubai erfüllt Golferträume

Mit der Yacht zum Golfplatz: One & Only The Palm in Dubai erfüllt Golferträume

Ob der Ocean Club auf den Bahamas, Le Saint Géran auf Mauritius – die meisten One&Only Resorts haben meistens einen eigenen 9-Loch-Golfplatz direkt auf dem Hotelgelände. In Dubai dreht sich die Welt ein wenig anders. Da sieben Meisterschafts-Golfplätze in maximal 20 Minuten zu erreichen sind, hat man auf einen hoteleigenen Golfplatz verzichtet. Im hoteleigenen Yachthafen wird man jederzeit mit Motorboot oder Yacht zu einem der sieben Golfplätze geshuttelt.

Gerade wurde Dubai von der International Association of Golf Tour Operators als ’schnell wachsendes Golf-Eldorado‘ eingestuft. Der weltberühmte Emirates-Course und auch der Montgomerie Golf Club sind in 5 Minuten mit Wassertaxi zu erreichen. Innerhalb von 20 Minuten fünf weitere Kurse:

Der spektakuläre Dubai Creek Golf & Yacht Club ist seit seiner Eröffnung im Jahre 1993 mit einem 18-Loch, Par-71-Meisterschaftsplatz der Lieblingsplatz von Yachtbesitzern, denn von jedem Fairway hat man sein Boot immer im Blick.

Der Nad Al Sheba Club, gilt als einer der schönsten Golfplätze für spektakuläre Nachtrunden. Weltweit genießt er einen wohlverdienten Ruf für die Qualität seiner 18 Fairways (Par-71), welche man durch ein sensationelles Lichtkonzept die ganze Nacht wie bei Tag zu spielen ist.

Der Championship-Course in Resort Jebel Ali Golf Resort beeindruckt durch die atemberaubende Landschaft und ist für Spieler jeden Niveaus gut zu spielen.

The Desert Course (7.691 Meter, 72-Par) von Ian Baker-Finch und Nicklaus Design entworfen, ist direkt in die Wüste mit vielen Doglegs gebaut. Alle Buggies sind mit Satelliten-Technologie ausgestattet, welche zu jeder Zeit den Abstand zwischen den Buggy und Grün berechnet.

Vielen ist der Al Badia-Golf-Course bereits bekannt, befindet er sich inmitten des Dubai Festival City-Projekts und erhielt dadurch unzählige Stories in der Presse. Der atemberaubende Blick auf die Skyline von Dubai, spektakuläre Wasserfälle auf dem Course machen eine Golfrunde zum Abenteuer.

Alle Golfplätze verfügen über Clubhäuser mit exzellenter Küche. Wer nur ein paar Tage in Dubai verweilt, sollte schnellstens mit dem Wasser-Taxi zum Hotel ‚One & Only, The Palm‘ zurück fahren. Dort erwartet das exklusive Restaurant SHY von Michelin-Sternekoch Yannick Alléno. Oder dass auf einer Wasser-Insel gebaute Hotel-Restaurant ‚101‘. Wer mit dem Dinner fertig ist, kann sich in die Chill-out-Lounge direkt am Strand begeben und völlig entspannen!

LESETIPP

Dubai Desert Classic 2016: Danny Willett gewinnt

Vier Deutsche starteten 2016 beim Golfturnier im Emirates Golfclub bei der Dubai Desert Classic. Beim Finale teet nur noch einer auf!