Dienstag , November 13 2018
Home / News / Matt Kuchar, Michelle Wie, Bernhard Langer – die Champions der Golfwoche

Matt Kuchar, Michelle Wie, Bernhard Langer – die Champions der Golfwoche

Die Exklusiv-Golfen.de Pro News der vergangenen Woche:

(US – PGA Tour) Matt Kuchar gewinnt das erste Playoff-Turnier im Stechen. Auch Tiger Woods meldet sich langsam wieder zurück. Nachdem er am ersten Tag auf dem Leaderboard stand, spielte er sich zwischenzeitlich wieder in die Niederungen, welche in den letzten Wochen seinen Golfalltag bestimmten. Nach einer guten 67-er Schlussrunde konnte Tiger Woods aber noch wichtige Fed EX Punkte sammeln und mit einer Top 12 Platzierung abschließen.

Das Rennen machte Matt Kuchar, der nun zum Kreis der FEDex Cup Favoriten zählt. Der Schotten Martin Laird dominierte das Leaderboard bis er auf Loch 18 durch ein Bogey das Stechen einleitete und in diesem Matt Kuchar unterlag.

Alex Cejka scheiterte bei den FedEx Playoff genauso am Cut wie Phil Mickelson. Bis zu letzt gab es noch Hoffnung, dass Alex Cejka trotz des verpassten Cuts bei The Barcleys, es doch noch schafft in die Deutsche Bank Championship zu rutschen. Am Ende fehlten mit dem 103 Rang in der FedEx Cup Punkteliste drei Plätze, d.h., Alex hat jetzt die nächsten Wochen frei.

(European Tour) Marcel Siem wird siebter in Gleneagles und Edoardo Molinari gewinnt zum zweiten Mal auf schottischem Boden

Nach dem Sieg bei der Scottish Open holt sich Edoardo Molinari in Gleneagles den nächsten Titel auf schottischem Boden. Der Italiener gewann das mit 1,7 Millionen Euro dotierte Turnier mit 278 Schlägen vor Brett Rumford (Australien/279) sowie Jamie Donaldson (Wales), Miguel Angel Jimenez (Spanien) und Francesco Molinari (Italien/alle 281).

Edoardo Molinari gelingt  ein Birdie-Hattrick im Finish, wobei als Glanzstück ein Riesenputt aus 15 Metern mit gut 5 Metern Break an der 17 ins Loch fiel.

Golfprofi Marcel Siem (Ratingen) hat das Turnier in Gleneagles (Schottland) auf dem geteilten siebten Platz beendet und durfte sich über 43.774 Euro Preisgeld freuen. Bereits die zweite Top Ten Platzierung des Ratinger in dieser Saison. Nach drei 71er-Runden spielte Siem auf der Schlussrunde auf dem Par-72-Kurs eine 70 und beendete das Turnier mit 283 Schlägen und damit fünf Schläge hinter dem Sieger Edoardo Molinari.

(Champions Tour)

Bernhard Langer spielte wieder ganz vorne mit. Bei den mit 1.9 Mio. USD dottiertem Turnier der  Boeing Classic auf dem TPC Snoqualmie Ridge · in Snoqualmie , Washington spielte er seinen 5. Sieg auf der Championstour mit immerhin 3 Schlägen Vorsprung ein. Erneut ein Preisgeld in Höhe von 285.000 USD für Bernhard Langer. Im Charles Schwap Cup Ranking liegt er nun deutlich vor Fred Couples.

(LPGA): Die LPGA spielte die Canadian Open in Winnipeg um ein staatliches Preisgeld von 2.25 Mio USD.  Die einzige deutsche auf der LPGA Tour Sandra Gal,  hat wie zuletzt  sehr häufig,  den Cut leider nicht geschafft. Dafür ist es beim einstigen Golf Wunderkind Michelle Wie wie am Schnürrchen gelaufen. Sie gewann mit 12 unter und 3 Schlägen Vorsprung die Canadian Open. Ihr zweiter Sieg auf der LPGA Tour.

LESETIPP

Golf-Routinier Benrhard Langer gewinnt zum fünften Mal Senioren-Tour

Ab dem Alter von 56, 57 Jahren gewinnt man nicht mehr viele Turniere. Bernhard Langer widerlegt mal wieder eine Golf-Statistik!