Donnerstag , Dezember 3 2020
Home / Lifestyle / Lamborghini SUV: Neue Gefährt für Golfer?

Lamborghini SUV: Neue Gefährt für Golfer?

Einen dreistelligen Millionenbetrag nimmt Lamborghini für den hauseigenen SUV und damit seine dritte Baureihe in die Hand. Das neue Modell wird am italienischen Stammsitz in Sant‘Agata Bolognese produziert werden. Ca. 180.000 € soll der neue Luxus-SUV kosten, wie Lamborghini-CEO Stephan Winkelmann der WirtschaftsWoche verriet.

Lamborghini-SUV
2018 kommt der neue Lamborghini ‚Urus‘ auf den Markt. Foto: Audi PR

Lamborghini bricht in ein neues Zeitalter auf Automobili Lamborghini kündigt die Produktion eines Luxus SUV als dritte Baureihe in seiner Produktpalette an. Die weltweite Markteinführung ist für das Jahr 2018 geplant. Das Konzeptfahrzeug dazu wurde bereits 2012 als Lamborghini Urus auf der Auto China in Beijing vorgestellt. Das neue Modell wird am italienischen Stammsitz in Sant‘Agata Bolognese produziert werden. Für den Traditionshersteller bedeutet die Entscheidung zusätzliches Wachstumspotential, obwohl dieser kein Massen-SUV sein wird. Allein beim Preis scheiden sich die Geister. 

Für Luca de Meo (Vorstandsmitglied der AUDI AG für Vertrieb und Marketing) ist ‚Lamborghini eine der exklusivsten Marken der Welt.‘ Doch wieviel Audi Q7 oder Porsche Macan wird im neuen Lamborghini-SUV stecken? Auf dem Münchner Management Kolloquium im ersten Quartal 2014 sprach Prof. Rupert Stadler über die Modul-Strategie bei Audi! ‚Wir setzen standardisierte Baugruppen und Systemkomponenten in den unterschiedlichsten Autos ein – Modularität wird so zu einem Schlüssel für Multivariabilität. Das heißt: Es gibt mehr Möglichkeiten, mehr Vielfalt für den Kunden. Gleichzeitig senkt Modularität die Kosten und garantiert uns Flexibilität sowie langfristige Wettbewerbsfähigkeit. Deswegen setzen wir im Volkswagen-Konzern bei Entwicklung und Produktion unserer Automobile auf vier Automobil-Baukästen, die auf mehrere Plattformen, Module und Karosserieformen zurückgreifen.‘  23 Modelle der Marken VW, Porsche, Bentley, Lamborghini und Audi haben das gleiche MLB evo. ‚Neu ist unter anderem, dass wir den MLB evo jetzt auch für SUV-Modelle der oberen Segmente nutzen. Den Anfang macht 2015 der neue Q7, später folgen der Volkswagen Touareg und der Porsche Cayenne – und wir prüfen gerade einen Lamborghini Urus sowie einen Audi Q8, später auch einen Nachfolger des Q5 sowie einen Q6. In Summe fertigen wir markenübergreifend deutlich mehr als zehn Millionen Einheiten über Laufzeit auf MLB-Basis‘, erzählt Stadler weiter. In einem ersten Lamborghini-SUV-Interview verriet Stephan Winkelmann bis dato nur den SUV-Preis. Mehr Auto-Infos gibt es über den neuen SUV noch nicht. Eins dürfte klar sein: Hier passt eine ganze Menge Golf in den Kofferraum.