Donnerstag , Mai 19 2022
Home / News / Sergio Garcio gewinnt in Valderrama Andalusien Masters, M. Kaymer Platz 23, Österreicher Martin Wiegele Platz 12

Sergio Garcio gewinnt in Valderrama Andalusien Masters, M. Kaymer Platz 23, Österreicher Martin Wiegele Platz 12

Sergio Garcia ist der erste Spanier, der in Valderrama auf heimischen Boden gewinnt. Für Sergio Garcia ist es der zweite Sieg in Folge nach dem Triumph am vergangenen Wochenende beim Castello Masters in Valencia. Sergio Garcia reicht die 71 um bei -6 seinen Landsmann Miguel Angel Jimenez einen Schlag hinter sich zu lassen. Mit diesem Sieg steigt Sergio wieder in die Top 20 der Welt auf. Der ehemalige Rookie of the Year aus dem Jahr 1999 hat nach einer langen Durststrecke wieder auf die Erfolgsspur zurückgefunden. Mehr über Sergio Garcia auf exklusiv-golfen.de

Martin Kaymer hat die Andalusien Masters im spanischen Valderrama auf Platz 23 beendet. Der deutsche beendete das Turnier der europäischen Tour mit 290 Schlägen (71, 75, 73, 71) sechs Schläge über dem Platzstandard. Er konnte sich am Finalsonntag mit einer Par-Runde noch um drei Plätze auf Platz 23 nach vorne schieben. Auch der Ratinger Marcel Siem konnte sich am Sonntag mit einer 71-Par-Runde noch verbessern. Marcel Siem benötigte insgesamt 294 (74, 73, 76, 71) Schläge und beendete das mit drei Millionen Euro dotierte Turnier zehn Schläge über Par auf Platz 38.
Österreichs Jungstar Martin Wiegele kann sich mit der 72 in Valderrama sein zweitbestes Saisonergebnis abholen und landete auf Platz 12.

LESETIPP

Saudi Arabien spielt Golf Monopoly – die größte Einzelinvestition in den Golfsport

Es soll eine neue, weltweite GolfTour gegründet werden. Die saudische Investorengruppe »LIV Golf Investments« will auf der Asian Tour mit einem Gesamtpreisgeld von 200 Mio. Dollar (ohne Antrittsprämien) starten und macht Ex Golfer Greg Norman zum CEO.