Dienstag , September 29 2020
Home / Golf exklusiv / EU bezahlt Europas höchsten Golf-Abschlag

EU bezahlt Europas höchsten Golf-Abschlag

In Zeiten, wo mancher Golfplatz um die Zukunft bangt, geht der GC Passau auf österreichischen Boden innovative Wege und zapft den Europäischen Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raums an. Ergebnis: Im August eröffnet man einen Golf-Erlebnisturm mit Abschlag in 16 Metern Höhe.

Direkt neben Abschlag 7 wird das Futtersilo in eine Abschlagsplattform für Golfer umgebaut. Foto-Collage mit Hilfe von Google Earth.

Wie schafft es ein österreichischer Golfclub den ELER anzuzapfen? 2005 hat man den Europäischen Landwirtschaftsfonds erst für die Entwicklung des ländlichen Raums verabschiedet, welcher für die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit von Land- und Forstwirtschaft eingerichtet wurde. 2013 wird aus dem EU-Topf der Umbau eines Futtersilos in einen spektakulären Golf-Abschlag finanziert und man wirbt bereits jetzt mit dem höchsten Abschlag Europas. Damit wird man jedenfalls eine Menge neuer Greenfee-Spieler anziehen und ein schönes Presseecho erzielen. Ob der ‚GC Passau Erlebnisturm‘ – wie er vom Golfclub schon getauft wurde – auch für Wanderer bzw. Touristen offen steht, muss noch geklärt werden, denn auf Golfplätzen darf man normalerweise nicht spazieren gehen. So könnte man auf jeden Fall die Unterhaltskosten refinanzieren. Denn im Moment nimmt man zwischen 30 und 35 € für eine Tagesgreenfee.

Lesen Sie auch: Golf-Abschlag in schwindelerregender Höhe (360 Meter auf dem Berg)

Billig ist der Unterhalt des neuen Golf-Abschlag-Turms nämlich nicht, immehrin wird ein Fahrstuhl installiert, mit welchen die Golfer auf die 16 Meter hohe Aussichts- und Abschlags-Plattform gelangen sollen. Von dort hat man natürlich einen herrlichen Ausblick auf die Freiflüsse Stadt Passau und kann das auf der anderen Talseite liegende Grün angreifen.

GC Passau, A – 4785 Freinberg 74, Tel. +43 7713 8494, www.golfclub-passau.com

Advertisement