Dienstag , November 20 2018
Home / Golf-Lexikon / Golfregeln / Dresscode beim Golfen

Dresscode beim Golfen

Seit den Ursprüngen des Golfsports ist die passende Kleiderwahl ein wichtiger Aspekt und deshalb gibt es einen Golf Dresscode. Der Griff zur richtigen Kleiderordnung ist nicht schwer. Jedoch gibt es Normen, die zu beachten sind, um sich auch auf dem Golfplatz modisch korrekt zu verhalten. Mit unserer erstellten Checkliste werden Sie bei Ihrem nächsten Golfausflug definitiv richtig gekleidet sein. Die Kleidung ist allerdings nur ein Aspekt der Golf-Etikette. 

Golf Dresscode: Natürlich kann sich nicht jeder Amateurgolfer anziehen wie er will. Gewisse Regeln müssen eingehalten werden!
Dresscode Golfen: Natürlich kann sich nicht jeder Amateurgolfer anziehen wie er will. Gewisse Regeln müssen eingehalten werden! Fotocredit: Luisa Weber

Golf Dresscode: Checkliste was man beim Golfen dabei haben muss

Seit Jahren besteht auf internationalen Golfplätzen eine einheitliche Kragenpflicht. Daher sollte nur zu Polo-Shirts oder Hemden mit Kragen gegriffen werden. Lange Hosen sind gerne gesehen, aber auch kürzere Shorts bis zum Knie sind in Ordnung. Das Hemd wird stets in der Hose getragen. Baseballcaps oder Mützen dürfen ausschließlich mit dem Schirm nach vorne getragen werden, da dies sonst nicht der alt-ehrwürdigen Tradition entsprechen würde. Schuhe mit Softspikes oder Noppen sind Voraussetzung. Zudem sollte auf die Sauberkeit der Schuhe geachtet werden. Zum Säubern der Schuhe befinden sich oftmals entsprechende Putzmaschinen in den Clubhäusern. Socken sind beim Tragen einer kurzen Short bis unter die Knie zu ziehen und müssen eine neutrale Farbe haben. Daher sollte man auf kunterbunte, grelle Farben verzichten.

Golf Dresscode: Was ist zwar erlaubt aber verpöhnt

Natürlich gibt es auch Kleidungsstücke, Farben und Muster, die auf dem Golfplatz nicht gerne gesehen werden oder sogar verboten sind. So beispielsweise sind Totenkopfmuster auf Golfklamotten verboten. Auch der Griff zur beliebten Blue-Jeans, sowie zu Jogging- und Trainingskleidung war ein absolutes No-Go und auf Golfplätzen noch vor Jahren strikt verboten. Mittlerweile haben renommierte Golfplätze das Jeans-Verbot gelockert. 2014 änderte der renommierte US-Golfclub Detroit, welcher bereits 1899 gegründet wurde, die Jeans-Regel. Aber Jeans ist nicht gleich Jeans! Auch der Detroiter Golfclub macht ein paar Abstufungen und Einschränkungen, die da wären: ‚Jeans dürfen nicht zerrissen oder aufgerissen sein und der Jeanslook muss angemessen sein.‘ Und auch mit ordentlichen Jeans dürfen die Jeansträger damit nicht in den Ballsaal oder einen Besprechungsraum im Golfclub benutzen. Zum Artikel über Jeans auf dem Golfplatz!

Zudem sind Turnschuhe und Sandalen beim Golfen nicht gestattet. Wenn Sie Schuhe mit Spikes haben, darf ausschließlich mit Softspikes gespielt werden. Metallspikes sind nicht mehr erlaubt, da man mit ihnen das Green zerstört! Auch zu kurze Shorts oder Hotpants sind verpöhnt und nicht gerne gesehen. In kurzen Sneakersocken oder barfuß zu spielen ist ebenfalls nicht erwünscht. Frauen sollten des Weiteren auf einen nicht zu großen Ausschnitt achten und auf rückenfreie Oberteile verzichten. Dies wird ebenfalls auf Golfplätzen nicht gerne gesehen. Im Gegensatz zum Vatikan, welchen man nicht mit schulterfreien Top betreten darf, ist es beim Golfspiel mittlerweile erlaubt.

Golf Dresscode im Woodland Golfclub Südafrika sind klar definiert
Die Do- und Don’t Listen für die richtige Kleidung auf dem Platz sind mitunter etwas verwirrend, aber eigentlich nicht schwer in die Praxis umzusetzen. Fotocredit: Woodlands Golf Club (AU)

Golf Dresscode im Ausland

Zwar unterscheiden sich die Kleidungsregeln je nach Golfplatz und vorgeschriebene Marken sind in der Kleidungsordnung auch nicht vorgeschrieben. Jedoch muss auf die genannten Aspekte geachtet werden, um auf dem Golfplatz mit der richtigen Kleidungsordnung zu erscheinen und sich modisch korrekt anzupassen. Mancher Golfplatz hat seine Kleiderordnung in Form einer Grafik in der jeweiligen Umkleidekabine aufgehangen. Am schwarzen Brett hängen oft weitere Hinweise zum Dresscode Golf!

Viele Golfclubs, die den Dress Code besonders herauskehren, haben britische Wurzeln oder starken Bezug dazu. So gelten solche Regelungen auch in Ländern oder Kontinenten wie Australien, Neuseeland, den USA, Kanada und natürlich den Britischen Inseln. Als Gast sollte man jedoch diese mitunter etwas steif klingenden Festlegungen respektieren. Altehrwürdige Clubs wie der über 100 Jahre alte Stellenbosch Golf Club zwischen Somerset West und Paarl gehen noch einen Schritt weiter. Als Zusatz der akzeptierten Kleidung gilt der Hinweis, dass einzig bekannte Golflabels getragen werden dürfen. Dann aber sogar die als mitunter zweifelhaft gerügten Mock Shirts à la Tiger Woods. Was man auf südafrikanischen Golfplätzen trägt, haben wir in einem Artikel zusammen gefasst!