Sonntag , Dezember 8 2019
Home / Golf Gossip / Die Sorgen der Golfprofis: Rorys McIlroy Verlobte hasst Tigers Woods Textmessages

Die Sorgen der Golfprofis: Rorys McIlroy Verlobte hasst Tigers Woods Textmessages

Dass Tiger Woods Schlafstörungen hat ist nicht neu, aber dass er mitten in der Nacht Textmessages an Rory McIlroy sendet, ist völlig überraschend. Scheinbar stören jetzt diese Mitternachtexte die Verlobte von Rory so sehr, dass der Ire Streß mit seiner Freundin hat. Dies und einiges mehr plauderte er jetzt in einem Interview mit dem Irish Independent aus. Was Journalist Paul Kimmage alles Neues von Rory McIlroy erfahren hat? Wir haben es uns mal genauer angeschaut und Sachen gefunden, die Golfer garantiert noch nicht über ihn wussten!

Sorgen der Golfprofis
Abu Dhabi ohne Rory McIlroy – gerade sagte der Golfprofi seine Teilnahme im Wüstenstaat ab!

Rory McIlroy hat wegen einer Rippenverletzung seine Teilnahme an der Abu Dhabi Championship abgesagt. Das wusste natürlich der Reporter nicht und wollte viel darüber wissen, welche Beziehung heute der Weltranglistenzweite zu seinem Kindheitsidol hat. Nach wie vor scheinen beide als Freunde sich so gut zu verstehen, dass Tiger mitten in der Nacht Textmessages an Rory verfasst. Doch was steht darin, dass es nicht bis zum nächsten Tag warten kann?

Rory drückt es diplomatisch aus und verriet, dass sie sich so nahe stehen, dass sie sich Dinge erzählen, die man halt unter guten Freunden erzählt. Auch bei der Frage, ob er Tiger als Mensch mag, antwortete Rory diplomatisch: ‚Tiger hat einen faszinierenden Charakter. Zwei Stunden in seiner Gesellschaft zeigt er unzählige Facetten. Sein Vertrauen ist viel größer als meins. Er ist nachdenklich, schlau und liest. Aber er kann nicht schlafen, deshalb schickt er halt mitten in der Nacht Textmessages.‘

Aus diesen Worten kann man leicht schlussfolgern, dass Rory seinen Freund gut versteht und er gibt noch ein weiteres Detail von Tiger preis. ‚Ich vermute, dass Tiger nicht schlafen kann vom vielen Training, deshalb rate ich ihm oft, etwas zu machen, wo er runter kommt‘, gibt sich Rory verständnisvoll. Also stören ihm auch keine harmlosen Textmessages wie ‚ Vier Uhr morgens beim Training. Was machst du?‘.

Sorgen der Golfprofis

 

Rory konnte sich auch noch ganz  gut an einem Abend in New York erinnern, wo er mit Tiger Woods essen war, nachdem die Sache mit Nike erledigt war. Es war der 14. September und trotzdem redete Tiger auf einmal über die Masters: ‚Ich werde dich nicht diesen Golf-Grand-Slam gewinnen lassen!‘ Rory erwiderte darauf, dass er ihn nicht schlagen könnte und Tiger erzählte ihm dann, wen er schon alles geschlagen hatte. Hört sich auf jeden Fall nach einer guten Freundschaft unter Golfprofis an! Und diese Sorgen der Golfprofis sind wohl relativ harmlos – oder?

 

LESETIPP

Nach Knie-OP: Woods Zweiter bei Show-Event in Japan

Das Event im Accordia Golf Narashino Country Club diente als Werbemaßnahme für das erste Turnier der PGA-Tour in Japan.