Mittwoch , November 14 2018
Home / News / Tiger Woods im letzten Drittel bei den Topverdienern des Golfs

Tiger Woods im letzten Drittel bei den Topverdienern des Golfs

Tiger Woods erstmals abgeschlagen bei den Top Verdienern des Golfs. Aktuell führt der Amerikaner Matt Kuchar (4.910.476,50 Dollar), Jim Furyk (4.809.622 Dollar) und Ernie Els mit 4.558.861 Dollar die Money-Liste an. Unter den ersten 25 tauchen auch Namen wie Phil Mickelson, Paul Casey, Camillo Villegas oder Rickie Fowler auf. Die aktuelle Moneylist der Top 25!

Dass Golf-Superstar Tiger Woods ein schweres Jahr hinter sich hat ist bekannt. Keine Siege, die Scheidung von seiner Frau und die millionenschwere Abfindung und in der aktuellen Preisgeld Rankliste taucht er auch kaum noch auf.

In finanzieller Hinsicht hat er das schlechteste Jahr seiner Karriere hinter sich. Die ehemalige Nummer eins der Welt belegte in der Preisgeld-Schlussrangliste der US-Tour nur den 68. Platz. Der US-Amerikaner, der erstmals in seiner Laufbahn kein Turnier gewann, erspielte bei zwölf Starts 1.294.765 Dollar, Landsmann Matt Kuchar verdiente als Spitzenreiter fast viermal so viel (4.910.477). Ernie Els wurde dritter und der ewige Konkurrent Phil Mickelson wurde sechster.
Zwischen 1997 und 2009 stand Woods zum Saisonende neunmal an der Spitze der Geldrangliste, war je zweimal Zweiter und Vierter.

LESETIPP

Profigolf zwischen Europa und USA: Wird USA beim Ryder Cup 2018 entthront?

Vor zwei Jahren gab es für Europas beste Golfer beim Ryder Cup in den USA eine heftige Niederlage. Auch in Paris sind Rory McIlroy und Co. Außenseiter, hoffen aber auf einen ganz bestimmten Vorteil.