Dienstag , Juni 19 2018
Home / News / Fedex Cup & Tour Championship Gewinner heisst Brandt Snedeker, McIlroy wird zweiter, Woods dritter im FedEx Ranking

Fedex Cup & Tour Championship Gewinner heisst Brandt Snedeker, McIlroy wird zweiter, Woods dritter im FedEx Ranking

Brandt Snedeker gewinnt den FedEx Cup und darf sich über 11.4 Mio USD freuen. Snedeker ist von Platz 5 im Fedex Rankings ins Fedex-Finale am Donnerstag gestartet und nicht viele hatten ihn als FedEx Gewinner gesehen. Groß waren die Erwartungen an Rory McIlroy und Tiger Woods  – beide auf den ersten beiden Plätzen ins FedEx Wochenende gestartet.

Samsonite

Aber Tiger Woods hat sich am Samstag aus dem Rennen geschossen und auch am Finaltag war es für Tiger Woods-Fans mitunter Qual und Leid zu sehen, wie viele Birdies Putts er aus 1.5 Meter bis 2 Meter hat liegen lassen.

Bei Rory McIlroy kam das Mojo der vergangenen Turniere ebenfalls nicht auf, somit nutzte Brandt Snedeker die schwache Form von Tiger und Rory und hot sich in East Lake den Turniersieg des Fedex Cups und den 10 Mio Dollar Jackpot mit insgesamt 10 unter Par beim Tour Championship Event.

Er spielt damit Ryder Cup Kapitän Davis Love in die Karten, hatte dieser noch vor kurzem Brandt Snedeker eine Wildcard für das bevorstehende Ryder Cup Event erteilt und nicht bspw Ricky Fowler.

Die Bedingungen für das vordere Feld waren am Finalsonntag nicht leicht. Heftiger Wind und schwere Fahnen-Positionen sorgten zusätzlich für Spannung so bspw. am Par 3 der 6 (210 Meter bei Gegenwind auf ein Inselgrün). Zuerst platschte Tiger seinen Abschlag ins Wasser, bald darauf auch McIlroy und Snedeker. Alle drei verließen das Grün mit Doppelbogeys.  Dies hat jedoch mehr Woods und McIlroy spielerisch aus der Bahn geworfen, als Snedeker. Snedeker war der einzige der letzten 8 Flights welche überhaupt eine Runde unter Par ins Clubhaus brachte.

Justin Rose konnte zwar spielerisch an der Seite Snedekers mithalten, versiebte aber wie schon so oft an einem Sonntag zu viele Birdiechancen: „Es ist ein ganz anderer Druck um 10 Millionen Dollar zu spielen,“ bekannte Rose, der sich mit drei Schlägen Rückstand den alleinigen 2. Platz sicherte.

Luke Donald präsentierte sich zur Erleichterung von Ryder Cup-Captain Jose-Maria Olazabal  wieder in Topform, puttete auch stark und marschierte mit der 67 noch auf den geteilten 3. Platz mit Ryan Moore vor.

Das wahnsinnige Preisgeld von 11.4 MIo USD ist eine gewaltige Summe und zeigt, dass auf der PGA Tour geklotzt und nicht  gekleckert wird. Alleine 70 Spieler der US – PGA Tour wurden dieses Jahr bereits zu Preisgeld Millionären.

Für Rory McIlroy blieben auch noch 3 Mio USD Preisgeld (Bonus Geld für den zweiten Platz des Fedex Gesamtrankings) für Tiger Woods noch 2 Mio USD für den dritten Platz des FedEx Rankings übrig.

LESETIPP

Das sollte man über die US Open 2018 wissen!

Shinnecock Hills Golf Club liegt auf Long Island so wunderbar am Wasser, dass man sogar mit Boot anreisen kann. Tiger Woods sah das genauso und reiste mit seiner Yacht an!

Advertisement