Samstag , November 17 2018
Home / News / Profi-Golf-Termine: Wo und Wer teet Anfang April auf

Profi-Golf-Termine: Wo und Wer teet Anfang April auf

Ob LPGA, PGA oder European Tour – für die Golfprofis gibt es Anfang April auf beiden Kontinenten Profigolf-Turniere. Wer wo aufteet im Überblick!

Die schönsten Plätze Afrikas sind nur in Marokko zu finden. 2011 wird die König Hassan II Trophy auf dem Golf de L’Ocean und dem Golf du Palais Royal in Agadir stattfinden.

Agadir, Marokko: Die Damen teen beim Lalla Meryem Cup auf dem Golfplatz ‚Golf du Soleil‚ auf, die Herren tragen die Trophée Hassan II auf den Golf de L’Ocean und dem Golf du Palais Royal aus. Bei den Damen ist Titelverteidigerin Anja Monke sowie Caroline Masson und Denise-Charlotte Becker dabei, welche im Mai zur UniCredit Ladies German Open auch in München dabei sind. Ergebnisse: Caroline Masson schaffte mit Par den geteilten 2. Platz. Die anderen deutschen Golferinnen scheiterten am Cut. Die erste Slovakin auf der Ladies-Tour gewann das Turnier: Zazana Kamasova. Bei den Männern sind Titelverteidiger Waliser Rhys Davies und aus Deutschland Marcel Siem und Florian Fritsch am Start. Seit über 80 Jahren spielt man in Marokko Golf und die Königsfamilie, besonders König Hassan II. förderte den Golfsport im eigenen Land. 2011 ging das Turnier an die beiden Engländer David Horsey, welcher im Stechen gegen Titelverteidiger Ruys Davies gewann. Florian Fritsch schaffte es auf den geteilten 11. Platz, Siem scheiterte am Cut.

Humble, Texas: Auf dem Turnier-Course des Golfclubs ‚Redstone‘ und nur eine Woche vor dem Masters in Augusta teen Lee Westwood, Phil Mickelson und für Deutschland Alex Cejka in Texas auf. Anthony Kim verteidigt seinen Titel bei der 5,9 Millionen Dollar dotierten Shell Houston Open. Turnier-Ergebnis: Phil Mickelson gewann sein 39. Turnier auf der US PGA Tour und kletterte wieder auf Rang 3 der Weltrangliste. Cejka kam mit Westwood auf den geteilten 36. Platz. Martin Kaymer und Tiger Woods pausieren bis Augusta.

Rancho Mirage, Kalifornien: Seit Sandra Gal letzte Woche ein Turnier der US-Damentour gewonnen hat, ist sie über Nacht in den Fokus deutscher Medien gekommen. Bis dato ist ein US-Golf-Sieg nur einer anderen Deutschen gelungen: 2001 der Bad Nauheimerin Tina Fischer. Umso mehr drücken wir Sandra diese Woche im Mission Hills Country Club bei der Kraft Nabisco Championship die Daumen. Gal schaffte Platz 15. Und freuen uns auf sie im Mai auf deutschen Boden, wenn Sandra Gal zum 1. Mal bei der UniCredit Ladies German Open 2011 in München aufteet.

LESETIPP

Marcel Siem gewinnt Trophée Hassan II in Agadir Marokko.

Siem gewinnt in Agadir und klettert in die Top 50 der Weltrangliste. Im Race to Dubai liegt er nun auf Platz 15. Für Marcel Siem heisst es nun Koffer packen nach USA zum Masters Augusta.