Sonntag , September 22 2019
Home / PRO-NEWS / Adam Scott / Adam Scott: Ist er der Favorit am AMG Racing Simulator?

Adam Scott: Ist er der Favorit am AMG Racing Simulator?

Jeder Golfprofi bekommt während der PGA Championship eine Mercedes GL- oder S-Klasse für die Turnierwoche vor die Tür gestellt, ist Mercedes ‚Offical Vehicle‘ der PGA Championship. Scott, Kaymer und Co. gaben allerdings im Mercedes Benz Mobile Performance Center jede Menge Gas. Alle Gäste des Performance Center können bis zum Sonntag, 10. August, gegen die Rundenzeiten der Mercedes-Benz Markenbotschafter antreten und täglich Preise für die schnellste Runde des Tages gewinnen. 

Adam-Scott-AMG-Racing-Simluator-PGA-Championship
Der frisch verheiratete Adam Scott wurde gerade von Rory McIlroy auf Platz 2 der Golf-Weltrangliste katapultiert.

Aufgrund des Erfolgs der vergangenen Jahre bietet das Mercedes-Benz Performance Center auch in diesem Jahr wieder allen Zuschauern die Möglichkeit die aktuellen Fahrzeugmodelle kennenzulernen. Das Highlight der Fahrzeugausstellung ist das neue S-Klasse S 63 AMG Coupé, das erst im Herbst Markteinführung in den USA feiert. Zusätzlich können dort alle Fans in diesem Jahr die AMG Racing Simulatoren testen und ihr virtuelles Fahrkönnen unter Beweis stellen. Auch die Mercedes-Benz Markenbotschafter Adam Scott, Martin Kaymer, Rickie Fowler und Louis Oosthuizen haben es sich nicht nehmen lassen, dem Performance Center einen Besuch abzustatten, Autogramme zu geben und im Simulator virtuell gegeneinander anzutreten.

Das Mercedes-Benz Mobile Performance Center, das durch die USA reist zur Unterstützung der Initiativen der PGA zur Förderung des Golfsports, steht während der Turniertage auf dem Mercedes-Benz Loyalty Lot. Der exklusive Parkplatz für alle Mercedes-Benz Kunden und Gäste befindet sich nahe des Haupteingangs. Ein Mercedes-Benz Sprinter bildet das Zugpferd des Mobile Performance Center, das mit Hilfe von Hightech-Golf-Lehr-Technologien und ausgebildeten Fachleuten versucht, die Spieltechniken vom richtigen Schwung bis hin zum Putten zu verbessern.

Mercedes und Golf: Bereits seit den 1980er Jahren engagiert sich Mercedes-Benz im professionellen Golfsport. Seit 2008 war Mercedes-Benz Internationaler Partner des Masters in Augusta und ist seit diesem Jahr einer der drei Global Sponsors. Durch die seit 2010 bestehende Verbindung mit der PGA of America ist die Marke mit dem Stern bei der PGA Championship, der Senior PGA Championship presented by KitchenAid und dem Ryder Cup als ‚Official Vehicle‘ vertreten, wenn dieser in den USA ausgetragen wird. 2011 wurde das Golfengagement von Mercedes-Benz um die Partnerschaft mit dem ältesten Golfturnier der Welt, der Open Championship, ergänzt. Jedes Jahr nehmen mehr als 60.000 Spieler in über 60 Ländern an der MercedesTrophy, einer exklusiven Turnierserie für Amateure, teil. Die MercedesTrophy feiert in diesem Jahr 25-jähriges Jubiläum mit dem Highlight MercedesTrophy World Final Ende September in Stuttgart bei dem auch Martin Kaymer, das Gesicht der Turnierserie, vor Ort sein wird.

LESETIPP

FedEx Cup ohne Woods: Tiger verpasst PGA-Millionen-Show, Thomas führt Rangliste

Ab Donnerstag geht es für die besten 30 Golfer der PGA-Saison um den Sieger-Bonus von 15 Millionen Dollar. Doch zum Bedauern der Fans wird der Publikumsliebling beim Tour-Finale in Atlanta fehlen. Justin Thomas mit 12 unter mit Bogey - mehr als eine fantastische Runde!!

Advertisement