Dienstag , Juni 25 2019
Home / Equipment / Heaven: Was kann dieser Golfschuh wirklich?

Heaven: Was kann dieser Golfschuh wirklich?

Bis jetzt war ein Golfschuh ein Bekleidungsstück, welcher durch die Spikes zwar für einen besseren Stand sorgte, doch außer Wasserresistenz hat man als Golfer nicht mehr Funktionen abgefragt. Ein Golfschuh ist eben auch nur ein Golfschuh! Bis jetzt! Der Österreicher Hermann Oberschneider hat den neuen Golfschuh ‚Heaven‘ auf den Markt gebracht, welchen man als Trainingsgerät bezeichnen kann. Warum? Weil man mit diesem Golfschuh seinen Stand ganz nebenbei verbessert! Weil man damit das Sprunggelenk in seiner Stabilität trainiert und auch in Sachen Balance Fortschritte macht, um erst drei von einigen positiven Nebeneffekten zu nennen. Die entsprechenden Expertisen von Golf-Fachmännern liegen vor und auch den ersten Designpreis (reddot 2013) gab es bereits. Trotzdem hatte ich Anfangsschwierigkeiten, mich mit dem neuen Schuh auf die Fairways zu trauen! Meine persönlichen Erfahrungen im Zeitraffer!

Ein Österreicher steckt hinter dem innovativsten Golfschuh auf dem Golfmarkt!

Obwohl das erste Anprobiergefühl sehr gut war, wehrte ich mich die ersten vier Wochen, den Golfschuh überhaupt in der Öffentlichkeit zu tragen. Zwei Gründe: Mein Freund redete mir ein, dass ich bei dieser Sohle längere Golfschläger bräuchte. Ich selbst bevorzuge nicht so viel ‚Small Talk‘ während des Golfspiels und bei diesem Schuh hatte ich irgendwie das Gefühl, dass mich jeder auf diesen Golfschuh ansprechen würde. Während der Golfwoche im GC Beuerberg startete ich dann den ersten Trage-Versuch. Ergebnis: Ich toppte keinen Ball und kam perfekt unter den Golfball, was sofort die Theorie der längeren Golfschläger über den Berg warf. Außerdem waren der Golfplatz und besonders die Grüns in solch einem schlechten Zustand, dass ich mich sogar wunderte, warum ich 36 Nettopunkte spielte. Lag es an dem neuen Golfschuh?

Für Unternehmer Hermann Oberschneider ist Heaven nicht die erste Innovation im Schuhmarkt. Mit MBT hat er einen Gesundheitsschuh gesellschaftsfähig gemacht. Warum er jetzt die Golfer als Zielgruppe anpeilt: ‚Kein Golfschuh hilft bei der Korrektur des Stands, dabei ist dieser im Golfsport die Basis für gute Schläge‘, erzählt Oberschneider. Als Ex-Skifahrer und begeisteter Tennisspieler weiß er, dass man in diesen Sportarten viel mehr Wert auf den perfekten Stand mittels Schuh legt. Als Unternehmer sah er die Marktlücke und holte sich deshalb die besten Golf- und Schuhexperten ins Boot, um einen neuen Golfschuh zu entwickeln. Gleich nach den ersten Gesprächen stand fest: ‚Wir müssen alles, was es im Golfschuh-Bereich gibt, komplett ausblenden.‘ Man holte sich Anregungen aus dem Möbeldesign, der Automobilindustrie und der Natur und genau diese unkonventionelle Herangehensweise brachte den Durchbruch bei der patentierten Sohlenkonstruktion.

Der Traum vom idealen Golfschuh ‚Heaven‘

Nach über zwei Jahren Entwicklungszeit entstand nicht nur ein Golfschuh sondern ein nachhaltiges System, welches als Heaven-System hilft, den Golfschwung zu verbessern. Gleich zum Markenstart konnte Heaven zwei wichtige Auszeichnungen gewinnen: den ‚red dot award: product design 2013‘ und den ‚New Golf Award 2013‘. Aber was für Hermann Oberschneider wirklich zählt, sind die vielen begeisterten Rückmeldungen von Golfspielern aus aller Welt, zu welchen ich mich jetzt auch zähle. Denn auch die zweite und dritte Golfrunde mit dem Schuh enttäuschte mich nicht und ließ mich sogar Neues entdecken. Ich fühle mehr den Schwung und mein Durchschwung hat sich sogar verbessert, hatte ich vor Monaten noch das Problem, mein Gewicht nicht richtig einzusetzen. Ein paar Mal wurde ich in den Clubhäusern auf den Schuh angesprochen und erntete immer positive Resonanz. Manche bezeichneten den Schuh als ‚modisch‘ und mancher wollte von mir wissen, wie der Schuh funktioniert. Auch während der 40-Grad-Runden in den letzten Wochen stellten sich keine Überraschungen (wie dampfige Füsse) ein, dass man sagen kann, dass ich den Schuh auf Herz und Nieren getestet habe. Eine Situation fehlt mir allerdings noch: Regen, damit man sehen kann, wie der Golfschuh auf Nässe reagiert. Ich verspreche Euch, daß ich dies nachhole.

Preis des Heaven-Golfschuhs: 300 €, welche meiner Meinung nach gut angelegt sind. Expertenstimmen, Detailinformationen und Onlineshop findet Ihr hier!

Autor: Yvonne Wirsing

Advertisement