Samstag , März 23 2019
Home / Golfreisen / Golfen auf der Seiser Alm: 18-Loch-Golfplatz St. Vigil Seis Opening

Golfen auf der Seiser Alm: 18-Loch-Golfplatz St. Vigil Seis Opening

Am 17. Mai 2013 findet die offizielle Einweihung des neuen Golfclubs St. Vigil Seis mit dem Golfhotel Sonne statt, welches gleichzeitig Clubhaus ist. Haubenkoch Hannes Malfertheiner verwöhnt im dazugehörigen Gourmetrestaurant ’19‘ auf 850 Höhenmetern, doch tagsüber kann man zum Quick-Gourmet-Lunch ins ‚Garten Bistro 19‘. Auf dem Golfplatz selbst erwartet das spektakulärste Par3 Europas mit einem Höhenunterschied von 52 Metern.

Hier wird Driving-Range-Training dank der Kulisse spektakulär.

60 Hektar, beste Rasenqualität und traumhafte Landschaft auf 850 Höhenmeter: Der 18-Loch-Golfplatz St. Vigil Seis zählt durch seine atemberaubende Landschaft zu einem der schönsten Golfplätze im Alpenraum, schlägt man hier direkt am Fuße des Schlerns ab. Der Platz ist je nach Wetter von April bis November bespielbar und auf 850 Höhenmetern kommen die Hindernisse auch nicht zu kurz: zahlreiche Teiche, Bäche und Wasserfälle sind Golfballfresser. Bis dato firmierte dieser unter GC Kastelruth, aber nach einer umfangreichen Renovierung erinnert nur noch die Bergkulisse an den Platz, welcher 2007 eröffnet wurde, 2012 re-designt und 2013 neu-eröffnet als GC St. Vigil Seis.

Eine Besonderheit ist außerdem das Par-3 Loch Nummer 15 – das Par-3 Loch mit dem größten Höhenunterschied Europas mit sage und schreibe 52 Metern. Die Driving Range verfügt über 32 überdachte Abschläge auf zwei Ebenen mit einer Gesamtlänge von 260 Metern. Das direkt am Green gelegene Drei-Sterne-Golfhotel Sonne, das zugleich das Clubhaus ist, wurde ebenfalls nach Renovierungsarbeiten 2013 neu eröffnet. Mit individuell gestalteten Zimmern und einem vielseitigen Wellnessbereich mit Dampfbad, Whirlpool und finnischer Sauna lädt das Hotel ein, den Golftag direkt vor Ort entspannt ausklingen zu lassen.

Lesen Sie auch: Österreichs bestes Golfhotel am Berge der Dolomiten

Der mit zwei Hauben ausgezeichnete Spitzenkoch Hannes Malfertheiner verwöhnt mit Frau Inge seine Gäste mit exquisiten Gerichten und feiner Gourmetküche und hat tagsüber für Golf-Genießer eine kleine ‚Garten Bistro 19‘-Karte konzipiert.

Alles zur Seiser Alm: Mit 56 Quadratkilometern ist die Seiser Alm die größte Hochalm Europas. Zwischen sonnigen 1.800 und 2.300 Metern Höhe findet sich am westlichen Eingangstor der Dolomiten — seit Juni 2009 UNESCO-Weltnaturerbe — eine der faszinierendsten Natur- und Kulturlandschaften. Oberhalb der Orte Kastelruth, Seis, und Völs, eingerahmt von den Dolomiten-Gipfeln des Langkofel, Plattkofel, Schlern, Santner und Euringer können Golfer mit jährlich 300 Sonnentagen rechnen!

Greenfee: 18 Löcher 75 € inkl. Driving Range, Golfclub St.Vigil Seis, Seis / St. Vigil 20, I-39040 Kastelruth, Tel. +39 0471 708708