Mittwoch , Oktober 23 2019
Home / Golf exklusiv / Exklusive Golfgeschenke / Geschenke für Golfer: Ryder Cup Rotwein jetzt bei Feinkost Käfer

Geschenke für Golfer: Ryder Cup Rotwein jetzt bei Feinkost Käfer

Schlemmen wie Gott in Frankreich… Für Gourmets ist die ‚Käfer-Schänke‘ in der Münchner Prinzregentenstraße seit Jahrzehnen ‚Place to Be‘. Ab sofort sind Feinschmecker und vor allem Wein-Fans dort noch besser aufgehoben: vom 22. Oktober bis 15. November lädt Hausherr Michael Käfer nämlich zu den traditionellen ‚Frankreich Wochen‘ in sein frisch renoviertes Genuss-Imperium. Zum Auftakt des Schlemmer-Gipfels konnte der Feinkost-Experte einen ganz besonderen Gast begrüßen: Julien de Beaumarchais de Rothschild, der an der Spitze des berühmtesten Weinimperiums der Welt steht, dem Château Mouton Rothschild. Für Golfer hat er den offiziellen Ryder Cup Rotwein im Gepäck, welcher gerade in Gleneagles Premiere feierte.

Feinkost-Kaefer-Frankreich-Wochen-mit-RyderCup-Rotwein-Fotocredit-BrauerPhotos
Ehrengast Julien de Beaumarchais de Rothschild eröffnete am 22. Oktober 2014 höchstpersönlich mit Michael Käfer die ‚französischen‘ Wochen im Münchner Feinkost-Kaufhaus. Fotocredit: Brauer Photos für Rothschild bei Käfer

Bevor am Abend bei der ‚Käfer à la française‘-Party mit 700 VIP-Gästen groß gefeiert wird, stellten Käfer und sein französischer Ehrengast den Gästen bereits am Mittag die edlen Tropfen und Neuheiten aus der Palette der Mouton Cadet-Weine im Rahmen eines Mittagessens im Restaurant vor.

‚Bonjour, Bonjour, Plaisir‘ – Ehrengast Julien de Beaumarchais de Rothschild begrüßte jeden Gast persönlich und schüttelte jedem freudig die Hand. ‚Die Familien Käfer und Rothschild verbindet so vieles. Deshalb freue ich mich besonders, heute hier zu sein‘, so der Wein-Großunternehmer, der eigens aus seiner französischen Heimat angereist war und erst kürzlich seinen Rotwein für Golfer in Gleneagles vorstellte. Und auch Michael Käfer war stolz auf den hohen Besuch in seinen heiligen Schlemmer-Hallen: ‚Erstmals seit neun Jahren ist Julien de Beaumarchais de Rothschild wieder bei uns in München zu Besuch. Die Familien Rothschild und Käfer verbindet eine jahrzehntelange enge Zusammenarbeit: seit mein Onkel Helmut Käfer Anfang der 60er Jahre begann, direkt in Paris auf dem Großmarkt für unser Münchner Feinkostgeschäft einzukaufen und seine engen Beziehungen zu den französischen Produzenten aufzubauen, insbesondere zu Julien de Rothschilds kürzlich verstorbener Mutter, der Baronin Rothschild. Es freut uns deshalb sehr, dass er nach München gekommen ist.‘ Frankreich liegt für Käfer genusstechnisch derzeit voll im Trend: ‚Neben den herausragenden Weinen bieten wir wunderbaren französischen Käse, Geflügel, Fisch und vieles mehr. Die Franzosen haben wunderbare Produkte. Eine Zeitlang haben sie sich auf ihren Lorbeeren ausgeruht, aber das ist vorbei. Sie sind wahnsinnig innovativ. Und Frankreich ist total en vogue‘, schwärmte er. Bei einem guten Tropfen sagt er auch nicht nein: ‚Wenn man die Chance hat, einen Mouton 98er Jahrgang zu trinken – ein Wahnsinnswein‘, schwärmte er. Auf die Qualität komme es aber an, nicht auf die Quantität: ‚Ein bis zwei Gläser davon – ein Traum.‘ Zu finden sind die edlen Tropfen übrigens im neu renovierten Weinkeller in einem eigenen Raum lagern, in der ‚Schatzkammer‘.

So manche Flasche wurde schon bei dieser Gelegenheit geöffnet, dazu gab es französisches Feinschmecker-Menü. Ein Event, auch ganz nach Geschmack des sympathischen und sehr charmanten Julien de Beaumarchais Rothschild: ‚Lasst uns zu Mittag essen. Wir haben alle Hunger‘, lachte der König der Bordeaux-Weine schon kurz nach seiner Begrüßungsrede.

Außerdem dabei: Hugues Lechanoine (Geschäftsführer Baron Philippe de Rothschild S.A.), PR-Lady Andrea Schoeller, welche die Veranstaltung mitorganisiert hatte.

Text: Andrea Vodermayr

LESETIPP

Geschenke für Golfer: Diese Golfcart-Griffheizung ist ’nice‘!

Ein deutscher Golfcarthersteller hat die Lösung für kalte Hände: Statt Handschuhe an und ausziehen einfach am beheizbaren Trolleygriff die Hände wärmen. Und noch weitere XMAS-Geschenke ab 39 € ...

Advertisement