Montag , November 18 2019
Home / Golf exklusiv / Golfturniere / Golfen für Kinder: FlughafenVerein widmet 4. Charity-Turnier der Stiftung Sehnsucht

Golfen für Kinder: FlughafenVerein widmet 4. Charity-Turnier der Stiftung Sehnsucht

Bereits zum 4. Mal golfte der FlughafenVerein für den guten Zweck und über 110 Spieler teeten im Golfclub Erding-Grünbach Anfang Juli auf. Großzügig verzichtete der Golfclub auf die Startgelder (damit unser Golfclub des Monats!) und spendete diese auch für den guten Zweck. Über 11.500 € konnten damit gesammelt werden, ein Betrag, welcher sich aus den Startgeldern, den Erlösen der abendlichen Tombola und Firmenspenden von Flughafen München GmbH und anderen Unternehmen zusammen setzten. Erding kann stolz über solch einen außergewöhnlichen Charity-Verein sein!

Die Vorstandsvorsitzende Tanja Henlein (2.v.r.) und der Repräsentant der Stiftung SehnSucht Torben Hoffmann (ehemaliger Spieler bei 1860 München, rechts) nahmen das Geld für die Stiftung von Thomas Bihler (Vorsitzender FlughafenVerein) und Maria Gunderlach (Repräsentantin FlughafenVerein, links) entgegen.

Wer den Vorsitzenden des FlughafenVereins noch nicht kannte, lernte Thomas Bihler spätestens auf der Runde kennen, denn er kümmerte sich um die Verpflegung der Spieler und shootete so manchen für das Fotoalbum des FlughafenVereins. Seit 1996 von Mitarbeitern der Flughafen München GmbH gegründet, sammelt der Verein Geld und Sachspenden für die Unterstützung von hilfsbedürftigen bzw. Not leidenden Menschen im Einzugsbereich des Münchner Flughafens. Seit vier Jahren werden auch Golfer für die gute Sache aktiviert. Dies hat ihnen viel Anerkennung auch Seitens der Politik beschert, denn  wer Thomas Bihler sein Problem schildert, kann mit Soforthilfe rechnen. ‚Wir haben keine komplizierten Formulare und keiner muß lange auf den Bescheid warten‘, erzählt er während der abendlichen Eröffnungsrede. Der Verein ist gemeinnützig und unabhängig und jedes Mitglied setzt sich ehrenamtlich für die gute Sache ein. 2008 bekam Bihler für sein Engagement sogar die Verdienstmedaille des Bundesverdienstkreuzes.

Da verwunderte es nicht, daß auch der Vorsitzende der Geschäftsführung der Flughafen München GmbH, Dr. Michael Kerkloh (sehr guter Golfer) abends mit Vereins-Anträgen höchstpersönlich zu jeden Tisch ging, um auf Mitgliedersuche zu gehen. Auch er ist stolz auf den außergewöhnlichen Charity-FlughafenVerein. Sponsoren wie das Münchner Unternehmen Feinkost Farnetani sind vom Verein so überzeugt, daß sie seit Anbeginn des Turniers den Verein unterstützen. Nach einem traumhaften Golftag hatten 160 Gäste die Möglichkeit, bei der Tombola exklusive Preise zu gewinnen und so mancher legte trotz anstrengenden Golftag (Temperaturen bis 40 Grad) ein Tänzchen aufs Parkett. Als Tombola-Hauptgewinn winkte ‚Golf unlimited‘ für 2 Personen im exklusiven Hotel Vila Vita Rosenpark in Marburg. So mancher fieberte aber auch für den Helicopterflug für vier Personen.

Nach der Auswertung der Ergebnisse (die Erding-Grünbacher räumten ab) überreichte der Flughafen-Verein noch einen Scheck über 1.000 € für die Jugendförderung des Golfclubs.

Ergebnisse 4. Charity-Turnier des FlughafenVereins:

Brutto Damen: Laura Wandinger (gewinnt auch immer den Longest Drive), 26 Bruttopkt. – GC Erding-Grünbach

Brutto Heren: Dominik Stärk, 31 Bruttopkt. – GC Erding-Grünbach

Netto HCP bis 11,4: Reiner Müller (München Eichenried), 39 Nettopkt.

Netto HCP bis 18,4: Georg Sellmeier (GC Erding-Grünbach), 42 Nettopkt.

Netto HCP bis 26,4: Baldovino Mattiazzo (GC Erding-Grünbach und Mr. Duca Del Cosma), 46 Nettopkt.

Netto HCP bis 36,0: Antje Elle (GC Erding-Grünbach und Mrs. Duca Del Cosma), 48 Nettopkt.

Netto HCP bis 54: Mario Michaelis (GC Über den Dächern von Augsburg), 48 Nettopkt.