Donnerstag , Oktober 17 2019
Home / Equipment / Elektronikmesse Las Vegas: Neuer GPS-Golfcomputer

Elektronikmesse Las Vegas: Neuer GPS-Golfcomputer

Auf der Elektronikmesse in Las Vegas bis 13. Januar 2012 nutzt auch ein neuer GPS-Golfcomputer den Auftritt! Mit dem GPS-Golfcomputer Approach G6 stellt Garmin auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas den innovativsten GPS-Golfcomputer für die neue Golfsaison vor. Ab März 2012 soll es das Gerät auch in Deutschland geben!

Das Herzstück des neuen Golfcomputers Approach G6 ist ein innovativer Glas-Touchdisplay, welchen man sogar mit Golf-Handschuhen bedienen kann.

Der neue Golfplatz-Navigator hat das perfekte Gewicht (100 Gramm), die perfekte Größe und Form, so dass er in jede Hemd- oder Hosentasche passt, aber auch gut am Golf-Trolley befestigt werden kann. Der Approach G6 stellt reiselustigen Golfern Karten von Golfplätzen auf der ganzen Welt bereit – ohne versteckte Gebühren oder Abonnements. Über 25.000 Karten von Golfplätzen auf der ganzen Welt sind bereits vorinstalliert.

Wir haben ihn noch nicht getestet, aber laut Hersteller Garmin soll er mit einem Akku ausgestattet sein, welches bei Dauer-Nutzung ein komplettes Wochenende hält. Daneben wartet er mit vielen neuen, innovativen Funktionen auf: Landezonen (Lay ups), verschiedene Scoring-Optionen (Stableford, Handicap, Zählspiel, Skins Game) und übersichtliche Statistiken für jedes Loch, wie beispielsweise die Anzahl der Puts oder die Weiten pro Schläger. Und sollte das Gerät mal in eine Pfütze fallen: es ist absolut wasserdicht!

Damit der neue Golf-Computer zu keiner Kostenfalle wird, bietet Garmin fortwährend kostenlose Karten-Updates mit neuen Golfplätzen sowie Änderungen des bestehenden Kartenmaterials an. Genauso wie die Plätze selbst verändern sich auch die Positionen der Fahnen. Diese lassen sich durch Antippen des Displays bequem auf den tagesaktuellen Standort einstellen. Eine große Zahl auf dem Display informiert den Spieler über die Entfernung zum Loch, zwei kleinere Zahlen geben die genaue Entfernung bis Anfang und Ende Grün an. Der Spieler kann die Entfernung zu einem beliebigen Punkt durch einfaches Antippen auf dem Display messen, Lay ups beurteilen, sich gefährliche Punkte oder Hindernisse ansehen, die den Schlag beeinträchtigen könnten, und die Landezone durch Heranzoomen genauer unter die Lupe nehmen.

Statistiken wie Fairway-Treffern, Greens in Regulation (GiR) oder Putts pro Runde können direkt auf dem Gerät angezeigt oder auf den Computer geladen und ausgedruckt werden. Über eine einfache Menüoption kann der Spieler seinen Schläger auswählen und anschließend die genaue Länge jedes Schlags ermitteln. Die Statistik-Funktion berechnet dann die durchschnittliche Schlaglänge pro Schläger was eine extreme Hilfestellung bei der Wahl des richtigen Eisens bedeutet. Die neue digitale Scorecard-Funktion ermöglicht es, die Ergebnisse von bis zu vier Spielern zu dokumentieren. Man kann zwischen Matchplay (Zählspiel), Stableford, Skins Game oder Lochspiel mit einstellbaren Handicaps wählen! Preis: ca. 329 € ab März in Deutschland

WEITERE GPS-GERÄTE, z.B. ‚Golf-Buddy‘!

LESETIPP

Diese GPS Uhr ist Luxus

Pünktlich zur Weihnachts-Season ist die TomTom GOLFER Premium Edition in Deutschland erhältlich. Bereits die Standard-Ausführung dieser Uhr hat uns überzeugt!

Advertisement