Dienstag , April 24 2018
Home / News / Golf-Showdown in Dubai: World Championship um die Harry Vardon Trophy

Golf-Showdown in Dubai: World Championship um die Harry Vardon Trophy

Die 60 besten Golfer der Welt-Geld-Rangliste spielen diese Woche in Dubai um ein 7,5 Millionen Dollar Preisgeld. Wer diese Woche in der Wüste gewinnt, erhält als Gesamtsieger vom ‚The Race to Dubai‘ die Harry Vardon Trophy und die damit verbundene 10-jährige Spielberechtigung auf der European Tour. Diese Auszeichnung wird seit dem Jahre 1937 vergeben, also schon lange vor der Gründung der PGA European Tour. Der erfolgreichste Spieler ist der Schotte Colin Montgomerie, welcher  die Auszeichnung bereits acht Mal erhielt. Alles über den exklusiven 4-Tage-Golf-Event.

Dubai hat sich auf das exklusive Golfevent vorbereitet.

Zum Start der Saison 2009 wurde die traditionelle Geldrangliste der European Tour, die European Tour Order of Merit, vom The Race to Dubai abgelöst. The Race to Dubai ist eine mit 7,5 Mio. USD Preisgeld höchstdotierte Wettkampfserie bestehend aus allen, für die Geldrangliste relevanten, Turnieren der European Tour in einer Golf-Saison. Die Nummer 1 der Rangliste erhält 1,5 Mio. USD, der Zweite 1,125 Mio. USD und der Drittplatzierte 0,75 Mio. USD. Der Spieler auf Platz 15 erhält noch 187.500 USD.

Zwar hat die Wirtschaftskrise auch die Pläne für die Jumeirah Golf Estates durchkreuzt – für die Zuschauer wird es eine Fülle an Off-Kurs-Veranstaltungen geben. Neben Golf-Unterricht, Trick-Golf-Demonstrationen, Kinder-Golf-und Live-Musik findet man in Dubai auch für vier Tage englische Fish & Chips. Colin Smith, Direktor Dubai World Championship: ‚Für das größte Finale im Golf-Kalender haben wir sicherlich für jeden etwas dabei.‘

Drei lokale Profis aus den Vereinigten Arabischen Emiraten PGA werden täglich von 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr kostenlos 10 Minuten Golf-Unterricht für Interessierte geben. An einem entsprechenden Counter kan man sich anmelden.

Ehemaliger Tour Profi David Edwards, welcher zum Ryder Cup bereits die Zuschauer mit einer Trick Golf Show begeisterte, wird auf der Driving Range von Jumeirah Golf täglich 12.45 Uhr und 15 Uhr eine Trick-Golf-Show zeigen. Derzeit hält er den Weltrekord für seine berühmte Scissor Hands Schüsse – 310 Bälle in nur drei Minuten abschlagen.

Außerdem wird es eine Reihe von Musik-Events geben: Live-Musik-Acts von ‚U2 Tribute Vertigo‘ (25. November), Suburban Voodoo (26. und 28. November), Rich and Famous (27. November) und DJ Gail Cherelle.

Neben DP World als ‚Presenting Sponsor‘ im zweiten Jahr in Folge bei der Dubai World Championship sind weitere Premium-Partner im Boot: Rolex, Emirates, BMW und Sponsoren wie Atlantis, CNN, The National, Polo Ralph Lauren und Event Unterstützer Dubai Duty Free, MMI, TNT und Toshiba.

LESETIPP

Race to Dubai 2017: Engländer Fleetwood macht das Rennen!

Der Spanier Jon Rahm gewinnt zwar das Turnier, aber das 'Race to Dubai 2017' holt sich der Engländer Tommy Fleetwood und damit Prestige, einen Eintrag ins Golf-Geschichtsbuch plus Geld!