Sonntag , Dezember 8 2019
Home / News / World Cup of Golf: Deutschland auf Platz 13.

World Cup of Golf: Deutschland auf Platz 13.

Der World Cup of Golf wurde 1953 vom kanadischen Industriellen John Jay Hopkins gegründet. Seit 1967 bekam der Canada Cup die Bezeichnung World Cup, welche 2013 erneut umgetauft wurde. Beim ISPS Handa World Cup of Golf traten auch wieder 60 Spieler an. Das Teilnehmerfeld basierte auf die Golfweltrangliste, wobei sich bis zu zwei Spieler pro Land qualifizieren konnten. Die Ergebnisse der Golfer gehen dann in eine Teamwertung ein. Für Deutschland waren 2016 Alex Cejka und Stephan Jäger am Start!

World Cup
Alex Cejka wurde mit Stephan Jäger nur 13. beim World Cup. Foto: Julian Smith

Melbourne (dpa) – Die deutschen Profis Alex Cejka und Stephan Jäger haben den World Cup of Golf in Melbourne auf dem 13. Rang beendet.

Mit einem Gesamtergebnis von 279 Schlägen lagen die beiden in den USA lebenden Profis im Kingston Heath Golf Club nach vier Runden elf Schläge hinter den Siegern Sören Kjeldsen und Thorbjörn Olesen (268). Die Dänen gewannen den mit acht Millionen Dollar dotierten Team-Wettbewerb in Australien vor Frankreich (Victor Dubuisson und Romain Langasque), China (Li Haotong und Wu Ashunund) und den USA (Rickie Fowler und Jimmy Walker) – (alle 272). 2006 hatten Bernhard Langer und Marcel Siem den Titel für Deutschland geholt.

World Cup of Golf Gewinner

2016 Dänemark Søren Kjeldsen und Thorbjørn Olesen

Leaderboard

LESETIPP

Golf Weltcup: Belgien vor Gastgeber Australien

Kaymer mit Kieffer kam leider auf einen der hinteren Plätze!