Mittwoch , September 19 2018
Home / PRO-NEWS / Tiger Woods PGA-Turnier-Debüt 2013 in Torrey Pines

Tiger Woods PGA-Turnier-Debüt 2013 in Torrey Pines

Nach dem verpassten Cut durch Strafpunkte bei einem Regelverstoß auf dem Abu Dhabi Golfplatz, startet Tiger Woods ab 24. Januar 2013 auf der PGA Tour bei den Farmers Insurance Open in Torrey Pines, wo er traditionell seine Saison auf amerikanischen Golfplätzen eröffnet. 2008 gewann er hier die US Open in einem spektakulären Playoff gegen Rocco Anthony Mediate, welches über 19 Löcher andauerte und er damit seine ersten 91 Löcher während eines Turniers spielte. Im Vorfeld stellte er sich den Fragen der Journalisten. Die besten Frage/Antwort-Dialoge haben wir Euch zusammen gefasst!

Journalisten können manchmal so richtig böse sein, denn die erste Frage, die alle interessierte:

Sind Sie jemals in Ihrer Laufbahn als Golfprofi so bestraft worden wie in Abu Dhabi? Erinnern Sie sich an ein ähnliches Szenario?

‚Bestraft? Ja, ich habe schon oft einen Ball ins Wasser außerhalb der Begrenzung geschlagen und den Ball dabei verloren. Aber so etwas wie in Abu Dhabi? Daran kann ich mich nicht erinnern.‘

Tiger Woods-Ziele für die Golfsaison 2013:

‚Immer effizienter zu werden mit dem, was ich tue. In der letzten Saison waren meine Putts und das kurze Spiel nicht so gut. Ich habe sehr viel trainiert und hoffe, diese Probleme ausgemerzt zu haben.

Tigers Spieler-Check:

Der große Vorsprung zwischen Führenden und dem übrigen Spielerfeld gibt es nicht mehr wie früher. Nach dem Cut gibt es ca. 70 Spieler, welche nur mit ca. acht Schlägen auseinander liegen und damit ist für das Wochenende alles offen, denn 70 Spieler haben noch die reale Chance zu gewinnen.

Tiger zum Golfplatz ‚Torrey Pines‘:

5 Mal hat er hier gewonnen, doch der Platz hat sich ein wenig verändert: Alle Bunker auf dem Süd-Kurs wurden umgestaltet und insgesamt 2.500 Tonnen Sand dazu gegeben. Fünf Bunker wurden neu gebaut und das 13. Loch (Par-5) wurde das Champions-Tee erweitert, so daß man 250 Meter über eine Schlucht abschlagen muss. Von Bergen im Norden und den Pazifischen Ozean im Westen begrenzt, kann das Wetter ungemütlich werden. Nebel, Wind, Regen und die rauhen Meerwinde sind hier keine Seltenheit und Tiger Woods ist gespannt, ob ‚Santa Ana‘ bläst.

zu  Tiger Woods im Live Stream der Farmers Insurance Open 2013

LESETIPP

Golfstar Tiger Woods: Unter Top 30 beim zweiten Turnier seit 2015

Hat der Golfkurs in der Nähe von San Diego Tiger Woods Glück gebracht? Bereits sieben Mal konnte er hier gewinnen. Unter anderem sicherte er sich dort den US-Open-Titel im Jahr 2008.

Advertisement