Freitag , August 23 2019
Home / PRO-NEWS / Marcel Siem / Marcel Siem verpasst Spielberechtigung für US-PGA-Tour 2016

Marcel Siem verpasst Spielberechtigung für US-PGA-Tour 2016

Ponte Vedra Beach (dpa) – Golfprofi Marcel Siem hat die Spielberechtigung für die kommende Saison auf der US-PGA-Tour verpasst. Beim Tourfinale der zweitklassigen web.com-Liga in Ponte Vedra Beach/Florida gab der Ratinger nach drei Runden auf. Etwas unsportlich, aber er begründete es einleuchtend via Facebook.

Marcel Siem
Marcel Siem muss sich wieder auf die europäische Tour konzentrieren. Foto: Erik S. Lesser

Nach zwei 69er und einer 73er Runde auf dem Valle Course im TPC Sawgrass war der Rückstand des 35-Jährigen auf eine Spitzenposition zu groß. Für die Tourkarte 2016 hätte Siem Fünfter werden müssen. ‚Normalerweise bricht man ein Turnier nicht so einfach ab‘, schrieb Marcel Siem auf seiner Facebook-Seite nach seiner Landung in Frankfurt: ‚Da es aber ein reines Quali-Turnier war, und ich nächste Woche beim British Masters antreten werde, habe ich mich entschieden, auch wegen der Zeitverschiebung, einen Tag früher nach Hause zu kommen. Es werden auch wieder bessere Zeiten kommen!‘

Marcel Siem liegt im Race to Dubai, der europäischen Rangliste, auf Position 57. Die besten 60 Spieler erreichen das Finale der Europa-Tour-Serie vom 19. November an in Dubai. Bei den letzten vier Turnieren wird um 37 Millionen Dollar (33 Mio Euro) gespielt.

LESETIPP

FedEx Cup: US-Golfer Reed gewinnt erstes Playoff-Turnier

Ab diesen Donnerstag schlagen die besten 70 Spieler des Rankings beim zweiten Event im Medinah Country Club in der Nähe von Chicago ab. Beim Finale eine Woche später in Atlanta (22. bis 25 August) dürfen nur noch die 30 besten Profis antreten.

Advertisement