Mittwoch , September 19 2018
Home / PRO-NEWS / Jordan Spieth / The Open Sieger Jordan Spieth: ‚Golf steht nicht an erster Stelle!‘

The Open Sieger Jordan Spieth: ‚Golf steht nicht an erster Stelle!‘

Southport (dpa) – Ganz behutsam legte Jordan Spieth die prestigeträchtige Silber-Trophäe in die Arme seines Caddies. Der British-Open-Sieger wusste genau, bei wem er sich für seinen dritten Major-Titel zu bedanken hatte – beim ehemaligen Mathematiklehrer Michael Greller, dem Mann an seiner Golftasche.

Jordan Spieth hat neben der Siegertrophäe Claret Jug im Royal Birkdale Golf Club Platz genommen. Foto: Dave Thompson
Jordan Spieth hat neben der Siegertrophäe Claret Jug im Royal Birkdale Golf Club Platz genommen. Foto: Dave Thompson

Als Spieth nach seinem Fehlstart in der entscheidenden Runde im Royal Birkdale Golf Club am Sonntag schwächelte und der sicher geglaubte Sieg aus den Händen zu rutschen drohte, sorgte Greller für den Push. «Michael hat heute eine ganz tolle Sache gemacht», erläuterte der 23 Jahre alte Spieth die für ihn entscheidende Szene: «Er sagte: ‚Erinnerst du dich an diese Gruppe, in der du in der letzten Woche in Cabo gestanden hast? Du gehörst in diese Gruppe.» Auf dem Foto, das Greller in Mexikos Urlaubsparadies Cabo San Lucas schoss, war Spieth unter anderem an der Seite der Basketball-Legende Michael Jordan und des Schwimmstars und Rekord-Olympiasiegers Michael Phelps zu sehen.

‚Golf steht nicht an erster Stelle!‘

Spieth brachte sein Spiel nach der Ansage wieder unter Kontrolle. Er gewann das Traditionsturnier mit drei Schlägen Vorsprung vor seinem Landsmann Matt Kuchar. Spieth kann ohne Frage einer der ganz großen Superstars seines Sport werden. Der Weltranglisten-Zweite aus Dallas scheint mittlerweile jederzeit in der Lage zu sein, seine besten Leistungen auf den Punkt genau abrufen zu können.

Mit 23 Jahren Spieth hat bereits drei der vier wichtigsten Golf-Turniere der Welt gewonnen. Das konnte Tiger Woods in dem Alter noch nicht vorweisen. Nur US-Golf-Legende Jack Nicklaus hatte das 1963 geschafft. Nicklaus‘ Gratulations-Tweet ließ nicht lange auf sich warten: «Wow! Ist Jordan Spieth etwas anders?», fragte der 18-malige Major-Sieger.

Im Jahr 2015 hatte sich Spieth die Titel beim Masters und bei den US Open gesichert. In drei Wochen kann der junge Texaner mit einem Sieg bei der PGA Championship in Charlotte/North Carolina den Karriere-Grand-Slam perfekt machen.

Dennoch steht Golf für den eloquenten, bodenständigen und immer freundlich wirkenden Spieth im normalen Leben nicht an erster Stelle. Die Familie ist sein Lebensmittelpunkt. Vor allem seine kleine Schwester Ellie, die mit einer Behinderung lebt, ist es, die den Golfstar erdet.

LESETIPP

PGA Championship 2017: Karriere Grand Slam für Jordan Spieth?

Jordan Spieth könnte mit einem Sieg bei der PGA Championship 2017 als sechster Golfer den Karriere-Grand-Slam feiern. Von Druck ist bei dem 24-jährigen US-Amerikaner allerdings nichts zu spüren. Deutsche Spieler sind beim Turnier in Charlotte nicht vertreten.

Advertisement