Dienstag , Juli 23 2019
Home / PRO-NEWS / Martin Kaymer / British Masters: Schwede gewinnt, Kaymer Achter

British Masters: Schwede gewinnt, Kaymer Achter

Den Sieg bei dem mit drei Millionen britischen Pfund (3,47 Millionen Euro) dotierten Turnier sicherte sich Marcus Kinhult. Der 22 Jahre alte Schwede gewann im Hillside Golf Club in der Nähe von Liverpool mit 272 Schlägen vor einem Trio mit jeweils 273 Schlägen: den Engländern Eddie Pepperell und Matt Wallace und dem Schotten Robert MacIntyre.

Martin Kaymer
Martin Kaymer spielte eine starke 66er-Finalrunde. Foto: Peter Byrne/PA Wire

Deutschlands Top-Golfer Martin Kaymer hat das British Masters im englischen Southport auf dem geteilten achten Rang beendet. Der 34-Jährige aus Mettmann spielte am Sonntag auf dem Par-72-Kurs eine starke 66er-Finalrunde und kam nach vier Tagen auf ein Gesamtergebnis von 278 Schlägen. Der Düsseldorfer Maximilian Kieffer (286) wurde 58.

Für Kaymer war das British Masters die Generalprobe für die PGA Championship in der kommenden Woche in New York. Die ehemalige Nummer eins der Welt wird ab diesem Donnerstag als einziger Deutscher beim zweiten Major-Turnier des Jahres abschlagen. Vor neun Jahren hatte Kaymer bei der PGA Championship in Whistling Straits den ersten seiner bisher zwei Major-Titel gewonnen.

Hillside Golf Club, Hastings Rd, Southport PR8 2LU, Vereinigtes Königreich

LESETIPP

Turnier der verpassten Chance: Golfstar Kaymer 16. in Eichenried

Der Publikumsliebling konnte die Erwartungen im Golfclub München Eichenried nicht ganz erfüllen. Martin Kaymer liegt am Ende fünf Schläge hinter dem Sieger - trotz einer neuen Herangehensweise.

Advertisement