Sonntag , April 22 2018
Home / PRO-NEWS / A. Kim gewinnt Shell Houston, Kaymer scheitert am Cut, Sandra Gal mit bestem Ergebnis der Saison Platz 34

A. Kim gewinnt Shell Houston, Kaymer scheitert am Cut, Sandra Gal mit bestem Ergebnis der Saison Platz 34

Exklusiv-Golfen.de Pro News der vergangenen Woche:

PGA Tour: Die Shell Houston Open sind die perfekte Einspielrunde für das Masters in Augusta. Die verantwortlichen der Houston Open haben das Turnier Jahr für Jahr mehr und mehr zum „Copy Cat“ von Augusta repliziert, und schnelle große Grüns und weite Fairways ähnlich dem Kurs von Augusta repliziert. Dies sichert dem Veranstalter Jahr für Jahr das bestmögliche Starterfeld, da die Shell Houston somit als perfekte Einspielrunde für Augusta betrachtet werden. So war auch der Plan von Martin Kaymer. Nach zwei Wochen Spielpause war er am Donnerstag wieder am Tee. Mit Runden von 71 und einer enttäuschenden 76 kam er nicht in Fahrt und scheiterte am Cut.  Alex Cejka beendete das Turnier mit Runden von 72, 73, 71, 73 auf dem geteilten Platz 50, was Ihm ein Preisgeld von 13.000 USD sicherte.

Anthony Kim gewinnt nach einem Playoff mit Landsmann Vaughn Taylor die Shell Houston Open 2010 in Humble, Texas.  Anthony Kim und  Vaughn Taylor waren beide gleichauf mit -12 ins Ziel gekommen. Kim hatte dabei allerdings auf dem 72. Loch einen Siegputt aus gut einem Meter kläglich am Loch vorbeigeschoben und damit die Tür für Taylor überraschend geöffnet. Das Stechen gewann Anthony Kim und kassierte die 1,044 Mio. USD Preisgeld und geht nun bestens gelaunt in das US Masters diese Woche in Augusta. Hier eine Video Zusammenfassung in den Video Highlights der US-PGATour.

European Tour: Turnierfrei – traditionell wird eine Woche vor den US Masters kein Turnier mehr gespielt, um den europäischen Spielern ausreichend Zeit für Anreise und Training für das Masters in Augusta zu verschaffen.

Champions Tour und Bernhard Langer hatten diese Woche genauso spielfrei wie die LET – European Ladies Tour.

LPGA Tour: Bei den Damen stand das erste Major Turnier des Jahres,  die Kraft Nabisco Open in Rancho Mirage in Californien im Kalender. Gespielt wird immerhin um 2 Mio USD Preisgeld. Sandra Gal – einzige deutsche Vertreterin auf der US Tour, war ebenfalls mit am Start. Sandra lag nach zwei Runden (72, 70) auf dem geteilten zehnten Platz gemeinsam mit Michelle Wie, spielte jedoch am Samstag eine dramatische (80, +8), welche sie ins Mittelfeld zurückfallen ließ. Mit einer Schlussrunde von  70 (-2) schaffte Sandra Gal noch den geteilten 34. Platz (+4) und sicherte sich 13.183 USD. Michelle Wie – das einstige Wunderkind im Damengolf – landete auf dem geteilten Platz 27.

Die Taiwanesin Yani Tseng gewinnt mit insgesamt 275 Zählern (-13) das Turnier und erhielt für ihren Sieg 300.000 Dollar. Dies war der insgesamt dritte Sieg auf der LPGA Tour für Yani Tseng.

Nächste Woche finden folgende Golf Turniere statt:

US PGA Tour: MASTERS TIME & Comeback von Tiger Woods beim Augusta Masters. 08.04 – 11.04.10 Masters Tournament, Preisgeld: $7.500.000 Augusta National GC,- Vorjahres Gewinner Angel Cabrera

European Tour: 08.04 – 11.04.10 Madeira Islands Open BPI – Portugal, Preisgeld: € 700.000 Porto Santo Golfe, Madeira, Portugal Vorjahrs Gewinner: Tano Goya

LPGA: Premiere des Mojo 6 Turnier 15. & 16. April auf dem Kurs Cinnamon Hill Golf Course at Rose Hall in MOntego Bay Jamaica.

LET: Die European Ladies LET hat 4 Wochen Spielpause bis 22. April in Valencia beim European Nations Cup im La Sella Golf Ressort in Alicante weitergeht.

Exklusiv-Golfen Golf – Pro-News Zusammenfassung der vergangenen Wochen:

28. März 2010: Double für Südafrika! Oosthuizen gewinnt European Tour in Andalusien, Ernie Els gewinnt Arnold Palmer Bay Hill in Florida

21. März 2010: Anja Monke startet Golf-Saison 2010 in Marokko mit ihrem 3. LET-Sieg, Jim Furik gewinnt US Transitions in Tampa Bay Florida

15. März 2010: Kaymer wird geteilter dritter, Ernie Els gewinnt die Golf CA Championship in Florida

LESETIPP

Martin Kaymer verletzt: Dauert die Pause bis zum Masters?

Wenn Martin Kaymer verletzt extra nach Deutschland kommt, kann man davon ausgehen, dass es etwas Ernsteres ist. Ein Knochen am Handgelenk hat sich bei ihm ein bisschen verschoben.