Freitag , September 25 2020
Home / News / Woods verpasst erstmals seit 2006 Cut bei US Open

Woods verpasst erstmals seit 2006 Cut bei US Open

Chambers Bay (dpa) – Tiger Woods ist nach der Halbzeit der US Open ausgeschieden. Der Sieger von 2000, 2002 und 2008 brauchte insgesamt 156 (80+76) Schläge auf dem Kurs in Chambers Bay bei Seattle und verpasste deutlich die Teilnahme am Wochenende.

Nicht gut
Tiger Woods hat den Cut bei den US Open verpasst. Foto: Stephen Brashear

In der ersten Runde hatte der amerikanische Golf-Superstar sein schlechtestes Ergebnis bei einer US Open erspielt und war Drittletzter geworden. Am Freitag rutschte der 39-Jährige zwischenzeitig sogar auf den vorletzten Platz ab. Erstmals seit neun Jahren verpasste er den Cut. 2014 war Woods wegen Rückenbeschwerden nicht angetreten.Der deutsche Titelverteidiger Martin Kaymer, der zum Auftakt mit einer 72er-Runde zwei über Platzstandard auf Rang 52 lag, schlägt erst am Nachmittag ab. Auch die Führenden, Dustin Johnson (USA) und der Schwede Henrik Stenson (beide 65), haben späte Startzeiten. Masters-Sieger Jordan Spieth (USA) gesellte sich nach dem zweiten Durchgang zur Spitze mit fünf unter Par.

 

LESETIPP

Golfsport und Image: Mittlerweile gilt Golf als cool – zum Glück!

Der Golfsport hat mit viele Vorurteilen zu kämpfen und galt lange als Sport mit schlechten Image. Golfsport und Image haben sich in den letzten 50 Jahren zum Glück sehr verändert, dass heute viele von Breitensport reden.

Advertisement