Dienstag , Februar 25 2020
Home / News / Woods muss Turnier in San Diego abbrechen

Woods muss Turnier in San Diego abbrechen

San Diego (dpa) – Tiger Woods kämpft erneut mit Rückenproblemen. Die amerikanische Golf-Ikone musste das Turnier der US-PGA-Tour in San Diego am zwölften Loch vorzeitig beenden. Nach elf Löchern lag der 39-Jährige zwei Schläge über Par.

Geschwächt
US-Golfstar Tiger Woods plagt sich wieder mit Rückenproblemen. Foto: Erik S. Lesser

«Es ist frustrierend», sagte Woods nach seinem vorzeitigem Aus bei der mit 6,3 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung und machte die kühle Witterung in Kalifornien für seine Schwierigkeiten verantwortlich. Woods hatte sich Ende März vergangenen Jahres einer Rückenoperation unterziehen und vier Monate pausieren müssen.Bei den Phoenix Open vergangene Woche hatte er den Cut verpasst. Die Farmers Insurance Open konnte Woods bereits siebenmal gewinnen. Noch am Dienstag hatte die ehemalige Nummer eins der Weltrangliste der alpinen Ski-WM in Beaver Creek einen Besuch abgestattet und beobachtet, wie seine Freundin Lindsey Vonn im Super-G zur Bronzemedaille fuhr.

Das Turnier in San Diego wurde wegen Dunkelheit vorzeitig abgebrochen. Es führt der Amerikaner Nicholas Thompson mit acht unter Par. Als einziger Deutscher liegt Alex Cejka mit drei über Par auf dem geteilten 127. Rang.

 

LESETIPP

Golf-Weltrangliste 2020: Rory McIlroy wieder die Nummer 1

Nur US-Superstar Tiger Woods (683 Wochen), der Australier Greg Norman (331) und der Engländer Nick Faldo (97) hielten sich länger an der Spitze.