Mittwoch , September 19 2018
Home / News / Wells Fargo Championship: US-Amerikaner Hahn mit zweiten Tour-Sieg

Wells Fargo Championship: US-Amerikaner Hahn mit zweiten Tour-Sieg

Charlotte (dpa) – Golfprofi Martin Kaymer hat das PGA-Turnier in Charlotte mit einem Gesamtergebnis von 290 Schlägen auf dem 41. Platz beendet.

Martin Kaymer
Martin Kaymer wurde 41. beim Turnier in Charlotte. Foto: Andrew Gombert

Der zweimalige Majorsieger aus Mettmann spielte eine gute 69er Schlussrunde im Quail Hollow Club. Damit zeigte der 31-Jährige noch einmal eine gute Leistung vor der am Donnerstag beginnenden Players Championship in Florida. Der in Las Vegas lebende Alex Cejka schloss das hochkarätig besetzte Turnier in North Carolina mit insgesamt 291 Schlägen auf dem 53. Rang ab. Den Sieg bei der mit 7,3 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung sicherte sich der Amerikaner James Hahn im Stechen am ersten Extraloch gegen seinen Landsmann Roberto Castro. Beide hatten nach vier Runden 279 Schläge auf dem Konto, so dass ein Playoff die Entscheidung bringen musste. Für seinen zweiten Sieg auf der US-Tour kassierte Hahn 1,314 Millionen Dollar Preisgeld.

Wells Fargo Championship vor Finale

Charlotte (dpa) – Die deutschen Golfer Martin Kaymer und Alex Cejka haben sich beim PGA-Turnier in Charlotte/North Carolina verschlechtert. Der 31-jährige Kaymer aus Mettmann brauchte 73 Schläge und rangiert mit insgesamt 144 Schlägen wie Landsmann Cejka auf Platz 45.

Abgerutscht
Martin Kaymer nicht richtig in Schwung. Foto: A. Carrasco Ragel

Der in Las Vegas lebende 45-Jährige Alex Cejka spielte eine 74er Runde bei der mit 7,3 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung. Die Führung im Quail Hollow Club verteidigte der 27-Jährige US-Profi Andrew Loupe mit 136 Schlägen. Spektakulärster Golfschlag: Phil Mickelson mit einem 69-Fuß-ChipIn an Loch 12

Wells Fargo Championship bis zum Cut

Charlotte (dpa) – Der deutsche Golfprofi Alex Cejka ist besser in das PGA-Turnier in Charlotte/North Carolina gestartet als Martin Kaymer. Der 45-Jährige kehrte mit 70 Schlägen ins Clubhaus zurück und blieb damit zwei Schläge unter Platzstandard. Dieses Turnier der PGA Tour wird seit 2003 auf dem Quail Hollow Club ausgetragen und wurde bis jetzt noch kein einziges Mal zweimal von einem Spieler gewonnen.

Alex Cejka
Alex Cejka blieb in der ersten Runde zwei Schläge unter Platzstandard. Foto: Ahmad Yusni

Damit lag der in Las Vegas lebende Sportler vor der zweiten Runde auf Platz 17. Martin Kaymer brauchte am Nachmittag einen Schlag mehr und ist vorerst geteilter 30., mit zwei Bogeys an den Schlusslöchern verpasste der 31-Jährige aus Mettmann ein besseres Resultat. Vorjahressieger Rory McIlroy aus Nordirland spielte zum Auftakt der mit 7,3 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung eine 73er Runde. Die Führung im Quail Hollow Club übernahmen die US-Profis Steve Wheatcroft und der 27-Jährige US-Amerikaner Andrew Loupe mit jeweils 65 Schlägen. Der Inder Anirban Lahiri aus Indien liegt mit 66 Schlägen direkt dahinter. 

LESETIPP

Martin Kaymer 2018 im Dauer-Form-Tief? Vorzeitiges Aus in Dänemark

Irgendwie scheint der Golfprofi kein Golf-Glück mehr zu haben!

Advertisement