Donnerstag , Januar 28 2021
Home / PRO-NEWS / Max-Kieffer / Versöhnlicher Abschluss für Kieffer in Shenzhen

Versöhnlicher Abschluss für Kieffer in Shenzhen

Der deutsche Golfprofi Maximilian Kieffer (Düsseldorf) hat beim Europa-Tour-Turnier im chinesischen Shenzhen einen versöhnlichen Abschluss geschafft. Der 24-Jährige blieb am vierten und letzten Tag mit einer 69 drei Schläge unter dem Platzstandard und beendete die mit 2,5 Millionen Dollar dotierte Veranstaltung auf dem 29. Platz (283).

Maximilian Kieffer überzeugte zum Abschluss in Shenzhen
Maximilian Kieffer überzeugte zum Abschluss in Shenzhen

Diesen teilt sich Kieffer mit einem zweimaligen Masters-Sieger: Bubba Watson (USA) stellte seine Klasse mit einer 65 am letzten Tag noch einmal unter Beweis und verbesserte sich von Position 58.
Den Gesamtsieg gab der Thailänder Kiradech Aphibarnrat trotz einer schwächeren 72er Runde nicht mehr aus der Hand. Der Führende des Vortags setzte sich im Stechen am ersten Extraloch gegen den Chinesen Li Hao-tong (beide 276) durch.
Am Cut nach zwei Tagen gescheitert waren Moritz Lampert (St. Leon-Rot) und Marcel Schneider (Pleidelsheim).

© 2015 SID

LESETIPP

Golf Handicap, Welthandicap

Das neue Golf Handicap System

Das neue World Handicap System hat Ähnlichkeit mit dem jetzigen Handicapsystem der USGA (United States Golf Association) . Entsprechend ist die Umstellung in den USA gering, während Europa sich auf einige Änderungen einstellen muss. Die Errechnung des Handicaps erfolgt nach dem neuen WHS nach dem Durchschnitt der letzten 20 Runden. Hierbei brauchen Spieler mindestens drei vorgabewirksame Runden, damit sie ein Handicap erhalten.