Montag , August 19 2019
Home / News / U.S. Open im exklusiven Merion Golf Club

U.S. Open im exklusiven Merion Golf Club

In Ardmore, einem Vorort von Philadelphia, Pennsylvania designte der gebürtige Schotte Hugh Wilson den 18-Loch-Platz. Das Markenzeichen des Platzes: anstelle von Loch-Fahnen werden hier rote Weidenkörbe zur Lochmarkierung verwendet. So, wie es bei einigen Golfplätzen auf den Britischen Inseln gang und gäbe ist. Zwar hat der Platz in seiner über 100jährigen Geschichte schon viele USGA Championships ausgerichtet. Doch durch die starken Regenfälle in den letzten Wochen hat der Platz sehr gelitten.

Martin Kaymer wird die ersten beiden Runden gemeinsam mit Luke Donald und Lee Westwood (12.52 Uhr Ortszeit) aufteen. Nächste Woche sehen wir ihn bereits bei den BMW International Open in München. Marcel Siem startet gegen 7.40 Uhr (Ortszeit) mit dem Südafrikaner George Coetzee und dem Schotten Martin Laird. Tiger Woods, welcher bereits vor 10 Tagen eine Trainingsrunde auf dem Merion Golf Club drehte, wird mit seinem Freund Rory McIlroy und Adam Scott in einem Flight starten.

Golf-Geschichte im Merion Golf Club: Insgesamt wurden im Golfclub, welcher sich 1941 vom gleichnamigen Cricket Club abspaltete fünf US OPEN und sechs US Amateur-Turniere ausgetragen. Edoardo Molinaro gewann hier 2005. 1930 gelang Bobby Jones bei der US Amateur die letzte Etappe seines Grand Slam. 1950 feierte Ben Hogan hier bei der US Open sein Golf-Comeback nach einem schweren Autounfall.

LESETIPP

FedExCup: Platzrekord auf Liberty National Golf Course, Woods gibt auf

Die besten 125 Profis der FedExCup-Rangliste sind für das erste Turnier in Jersey City qualifiziert. Favorit ist die Nr. 1 im Golf Brooks Koepka. Für die besten 70 des Rankings geht es dann vom 15. bis 18. August beim zweiten Event in Medinah weiter.

Advertisement