Dienstag , März 26 2019
Home / News / US Masters: Kaymer mit Fehlstart

US Masters: Kaymer mit Fehlstart

Martin Kaymer (Mettmann) hat beim 79. US Masters in Augusta/Georgia einen klassischen Fehlstart hingelegt. Beim ersten Major-Turnier des Jahres spielte der 30-Jährige auch wegen eines Doppel-Bogeys am 18. Loch nur eine 76 und lag damit vier Schläge über dem Platzstandard.

Kaymer muss sich auf den zweiten neun Löchern steigern
Kaymer muss sich auf den zweiten neun Löchern steigern

Die bis zu diesem Zeitpunkt besten Runden auf dem Par-72-Kurs zeigten der US-Amerikaner Charley Hoffman und der Engländer Justin Rose, die beide 67 Schläge benötigten. Der Weltranglistenerste Rory McIlroy (Nordirland), der mit einem Sieg den „Karriere-Grand-Slam“ perfekt machen könnte, erreichte das Klubhaus mit 71 Schlägen.
Zu diesem Zeitpunkt noch unterwegs waren Altmeister Bernhard Langer (Anhausen) und US-Superstar Tiger Woods. Langer, 1985 und 1993 Sieger in der Kathedrale des Golf, lag nach 14 Löchern einen Schlag über Par. Woods, der zuvor zwei Monate keinen Wettkampf bestritten hatte, wies nach sieben Bahnen den gleichen Score auf.

© 2015 SID

LESETIPP

Krise von Golf-Star Kaymer hält auch vor dem Masters an

Am Finaltag der Players Championship ging bei Martin Kaymer nichts. Die Krise bei Deutschlands Top-Golfer geht weiter - ausgerechnet vor dem Masters. Den Triumph in Florida genießt ein Nordire. Sein Erfolgsrezept könnte vielleicht auch für Kaymer taugen.