Samstag , August 24 2019
Home / News / Die neue Bromance von Tiger Woods & RoryMcIlroy

Die neue Bromance von Tiger Woods & RoryMcIlroy

Bromance ist das neue geflügelte Wort aus USA, welches für eine Männerfreundschaft steht. Im Golf trifft dies neuerdings auf Tiger Woods und RoryMcIlroy zu. Zum ersten Mal treten sie gemeinsam im Interview bei CNN auf und Tiger erzählt, wie sich Golf in den letzten zehn Jahren verändert hat. Früher stand er allein im Fitness-Studio und hat vielleicht mal Vijay Singh beim Fitness-Training getroffen. Heute ist sein größter Fan Rory McIlroy – auch ein bekennender Fitnessianer – sein Gegner auf dem Platz.

Bromance‚ ein neues buzz Wort aus den USA macht auch hier die Runde: Zusammengesetzt aus den englischen Wörtern Brother (Bruder) und Romance (Romantik) handelt es sich um jene Freundschaft unter Männern, die schon brüderliche Züge annimmt.

Tiger Woods und Rory McIlroy – beide stehen nächste Saison beim selben Ausrüster unter Vertrag. Sie haben vieles gemeinsam, ihre Leidenschaft für Golf aber auch ihr Interesse an anderen Sportarten. Der eine war über Jahre die Nummer eins der Golfwelt,  der andere ist die neue Nummer eins der Golfwelt. Dieses Jahr haben sie zum 1. Mal ein gemeinsamen Golf-Duell in China gespielt, dort wo gerade über 400 Golfplätze neu gebaut werden – soviele wurden in den letzten 40 Jahren nicht in Deutschland gebaut.  China wird damit auch den Golfmarkt verändern.

Im Interview mit CNN verrät Rory McIlroy, dass er Anfang 2012 beim Turnier in AbuDhabi erstmals die Chance hatte, mit Tiger Woods auf der Runde sich tiefer zu unterhalten und dass sie sich seitdem angefreundet haben. Tiger ergänzt, dass sie dieses Jahr oft gemeinsam in den Flights gemeinsam eingeteilt waren, insbesondere bei den Matchplay Championships und daher natürlich viel Zeit zum Austausch und kennenlernen hatten. Wir sind gespannt, wer das nächste Bromance-Team im Golfsport ist: Martin Kaymer und Maximilian Kieffer ? !

LESETIPP

Golf-Verbot 2016: Putten ohne Anchoring-Technik!

Viele Stimmen im Golfsport haben sich in den vergangenen Jahren gegen das Anchoring beim Putten ausgesprochen. Die Technik sei unsportlich und gegen die Prinzipien des Golfs.

Advertisement