Sonntag , September 15 2019
Home / News / Tiger Woods 2012: Knackt die 100 Mio auf der Tour

Tiger Woods 2012: Knackt die 100 Mio auf der Tour

Dass er der bestverdienenste Golfer aller Zeiten ist, wussten wir ja schon.  Mit dem dritten Platz bei der Deutsche Bank Championship knackte er als erster PGA Tour Pro die Hundert Millionen Marke. Dies heisst, dass er in seiner gesamten Karriere knapp über Hundert Millionen US Dollar durch Preisgelder erspielt hat!

1937 lagen die Preisgelder beim Golf noch unter 40.000 Dollar. 2012 gewann McIlroy Anfang September 2012 allein für einen 3. Platz über 1 Million.

Auf dem zweiten Platz der Bestverdienenden auf der PGA Tour liegt der Linkshänder Phil Mickelson mit einem gesamt erspielten Betrag von 66 Mio. 805.498 Dollar. Obwohl Sam Sneak (1912-2002) mehr Turniere als Tiger Woods gewann, verdiente Sneak in seiner gesamten Karriere nur ein Hundertstel von Woods. Tiger sagte dazu dass Sneak, der seine Karriere 1937 startete, leider in der falschen Zeit gelebt hat, wo sogar zum Ende seiner Karriere das höchste Preisgeld der PGA Tour noch unter 40.000 Dollar lag. Aber es ist nicht nur das gute Timing: Denn dass Preisgeld von den PGA Turnieren schoss förmlich in die Höhe als Tiger Woods seine Karriere startete. Denn er bewegte viele Menschen dazu, dass sich für den Golfsport überhaupt zu interressieren. Allein letztes Wochenende vergab die Deutsche Bank insgesamt ein Preisgeld von 8 Millionen US Dollar. Davon bekam Mcllroy 1.440.000 Dollar für seinen dritten Sieg dieses Jahres. ‚In einem Tunier zum Millionär‘ – dies können sich Golfprofis wie Gary Player gar nicht vorstellen. Als er Ende Juni 2012 zu den Berenbank Masters in München zu Besuch war, kritisierte er genau diese wahnsinnige Preisgeld-Entwicklung.

Woods bleibt durch starkes Finish bei der Deutschen Bank Championship nun im Rennen um die 10.000.000 Dollar FedexCup Prämie, welche er schon zwei Mal gewann. Diese Preisgelder wurden allerdings nicht bei seinen 100 Millionen Dollar mit einberechnet.

Advertisement