Donnerstag , August 16 2018
Home / PRO-NEWS / Dustin Johnson / Startschuss zum 81. Masters, aber Dustin Johnson hat sich ernsthaft verletzt

Startschuss zum 81. Masters, aber Dustin Johnson hat sich ernsthaft verletzt

Startschuss zum 81. Masters und eigentlich gibt es nur einen Favoriten auf den Titel, aber Dustin Johnson hat sich bei einem Sturz verletzt.

Dustin Johnson schlägt den Ball bei einer Trainingsrund in Augusta aus einem Bunker am zweiten Loch. Foto: Matt Slocum
Dustin Johnson schlägt den Ball bei einer Trainingsrunde in Augusta aus einem Bunker am zweiten Loch. Foto: Matt Slocum

Dustin Johnson präsentierte sich in den vergangenen Wochen in überragender Form. Die letzten drei Turniere, bei denen der Weltranglistenerste aus den USA am Start war, gewann er souverän. Der Weg zum Titel führt nur über ihn – eigentlich: Denn am Mittwoch rutschte Johnson in seinem angemieteten Haus auf der Treppe aus und klagte über Schmerzen. «Er ist sehr hart auf seinem unteren Rücken gelandet. Er versucht sich zu erholen, obwohl es sich unangenehm anfühlt», teilte sein Manager David Winkle mit. Die Ärzte hätten dem 32-jährigen Johnson geraten, die Verletzung mit entzündungshemmenden Medikamenten und Eis zu behandeln, damit er beim Masters starten kann.

2012 war ihm so ein Missgeschick schon einmal passiert als er einen JetSki anheben wollte. Ob jetzt 94 oder nur 93 Profigolfer ins Masters starten, wird sich in ein paar Stunden entscheiden. 2:03 PM soll derzeit Bubba Watson mit Dustin Johnson und Jimmy Walker als letzter Flight ins Rennen gehen.

DAS TURNIER – Das erste Masters im Jahr

Das Masters ist das erste und bedeutendste der vier Major-Turniere der Saison. 1934 wurde es zum ersten Mal im Augusta National Golf Club ausgetragen. Es ist das einzige Major, das immer auf dem selben Platz gespielt wird. Die meisten Erfolge auf dem schweren Par-72-Kurs an der Magnolia Lane feierte US-Idol Jack Nicklaus mit sechs Titeln. Der Sieger erhält das «Green Jacket» und ein lebenslanges Startrecht beim Masters. In diesem Jahr ist das Turnier mit zehn Millionen Dollar Preisgeld dotiert.

Rory McIlroy fehlt der Masters-Titel noch in der Sammlung. Die anderen Majors hat der Nordire bereits gewonnen. Mit einem Sieg in Augusta könnte er den Karriere-Grand-Slam perfekt machen. Jordan Spieth ist in Augusta immer ein Anwärter auf den Titel. Der US-Star gewann 2015 sein erstes «Green Jacket». 2014 und 2016 wurde er jeweils Zweiter. Zu den Startzeiten!

LESETIPP

Masters Augusta 2018 Gewinner ist US-Golfer Patrick Reed vor Fowler und Spieth

Patrick Reed feierte am Sonntag seinen ersten Major-Titel in Augusta. Der 27-Jährige ging als Führender in die Schlussrunde und verteidigte seine Spitzenposition gegen seine Landsleute Rickie Fowler und Jordan Spieth.

Advertisement