Donnerstag , Januar 21 2021
Home / News / Sophia Popov als dritte Deutsche auf US-Tour

Sophia Popov als dritte Deutsche auf US-Tour

Wiesbaden (dpa) – Als dritte deutsche Golfspielerin hat sich Sophia Popov für die amerikanische LPGA Tour qualifiziert. Die 22-Jährige sicherte sich im Qualifikationsturnier eine der 20 Tourkarten.

Sophia Popov
Proette Sophia Popov in Aktion. Foto: DGV/stebl/dpa

Im nächsten Jahr wird die Europameisterin von 2010 gemeinsam mit Sandra Gal und Caroline Masson die deutschen Farben in den USA vertreten. «Sandra und Caro waren die Ersten, die mir gratuliert haben», sagte Popov.Im International Golf Resort in Daytona Beach absolvierte die Spielerin aus St. Leon-Rot Runden von 70, 67, 72, 71 und 75. Mit insgesamt 355 Schlägen landete Popov nach fünf Tagen auf dem elften Rang. «Ich war top vorbereitet, wir waren schon eineinhalb Wochen vor dem Start hier und wollten nichts dem Zufall überlassen», sagte sie. Viel Zeit ihren Erfolg zu genießen, bleibt Popov, die von Bundestrainer Stephan Morales begleitet wurde, nicht.

Vom 17. Dezember an geht es in Marokko um die Tourkarte für die Ladies European Tour (LET) 2015. «Es war von vornherein klar, dass ich auch um die LET-Karte spielen würde, wenn ich die LPGA-Karte hole», sagte Popov, die erst im Juli nach ihrem College-Abschluss in Kalifornien ins Profilager gewechselt war: «Ich hätte es mir selbst nicht besser vorstellen können.»

LESETIPP

Golf Handicap, Welthandicap

Das neue Golf Handicap System

Das neue World Handicap System hat Ähnlichkeit mit dem jetzigen Handicapsystem der USGA (United States Golf Association) . Entsprechend ist die Umstellung in den USA gering, während Europa sich auf einige Änderungen einstellen muss. Die Errechnung des Handicaps erfolgt nach dem neuen WHS nach dem Durchschnitt der letzten 20 Runden. Hierbei brauchen Spieler mindestens drei vorgabewirksame Runden, damit sie ein Handicap erhalten.