Montag , Oktober 21 2019
Home / Golf exklusiv / Tatort Golfplatz: 2. SOKO Kitzbühel Golfturnier

Tatort Golfplatz: 2. SOKO Kitzbühel Golfturnier

Die SOKO Kitzbühel-Stars ‚ermittelten‘ am Wochenende auf den satten Grüns des Kitzbüheler Golfclubs Eichenheim. Dort fand, vor der atemberaubenden Kulisse des Wilden Kaiser, das zweite ‚SOKO Kitzbühel Golftunier‘ statt. Die TV-Lieblinge pitchten und putteten für den guten Zweck! Der Erlös, insgesamt 25.000 Euro, kommt dem Verein ‚Brustkrebs Deutschland e.V.‘ und der ‚Österreichischen Krebshilfe Tirol‘ zugute.

Gastgeberin Andrea L’Arronge lud zum zweiten SOKO-Golfcup in den Kitzbüheler Golfclub Eichenheim. Moderator Maxi Arland und Schauspieler Dirk Galuba. Fotoquelle Prominente:  Agentur SchneiderPress

SOKO-Schauspielerin Andrea L’Arronge alias ‚Gräfin Schönberg‘ war Gastgeberin des Benefiz-Einlochens. Sie ist Botschafterin für Brustkrebs Deutschland e.V. und hatte die Veranstaltung im Vorjahr ins Leben gerufen. Unterstützung hatte sie nicht nur von ihrem Mann Charly Reichenwallner bekommen, der das Turnier gemeinsam mit PR-Lady Angelika Ruge organisiert hatte. Auch zahlreiche VIPs aus Showgeschäft, Sport und Society schwangen den Golfschläger – trotz Herbstwetter und Nieselregen! Moderator und Sänger Maxi Arland und seine Frau Andrea zum Beispiel: ‚Wir haben uns heute dick eingemummelt und hatten trotz Regen großen Spaß‘, so Maxi Arland (Handicap 26), der mit seinem Team (gespielt wurde als 4er Texas Scramble) auf dem respektablen zweiten Platz in der Bruttowertung landete. Bei der Siegehrung konnte er allerdings nicht mehr dabei sein: er sass da schon im Auto auf dem Weg zum Flughafen: ‚Ich fliege heute noch nach Berlin wo ich die erste Staffel meiner neuen Sat.1-Serie ‚Schwer verliebt‘ drehe. Außerdem moderiere ich ab dem 6. September eine Woche lang für die ARD auf der IFA. Das war mein letzter freier Tag heute. Danach geht es bis Weihnachten beruflich rund.‘ Beim Turnier war er in erster Linie von Schauspielern umgeben gewesen. Schwebt ihm auch eine Karriere als Schauspieler vor? Maxi: ‚Ich habe es im Hinterkopf. Es gab auch schon einige Gespräche in diese Richtung. Wenn das passende Angebot dabei wäre, dann würde ich sicherl nicht nein sagen.‘

Zwei Tage lang wurde für die gute Sache gesportelt und gefeiert. Los ging’s am Samstagabend mit einem Dinner im Hotel ‚Grand Tirolia mit kulinarischen Köstlichkeiten, Tombola und Versteigerung. Bei der Tombola gab es u.a. eine Jahresmitgliedschaft im Golfclub Eichenheim sowie Hotel-Gutscheine für die Tiroler Edel-Herbergen wie Grand Tirolia, Stanglwirt, Tenne und Co. zu gewinnen. Bei der Versteigerung kam eine Gastrolle in der ZDF-Erfolgsserie – wahlweise als Leiche oder als Statist – unter den Hammer.

Vor dem Turnier am Samstag stärkten sich die Teilnehmer bei einem Weißwurstfrühstück für das Spiel, am Sonntagabend fand dann die Siegerehrung statt.

Außerdem für den guten Zweck dabei: Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (hatte die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernommen), Uschi Glas-Exmann Bernd Tewaag mit Frau Anke, die SOKO-Kitzbühel-Ermittler Kristina Sprenger und Jakob Seeböck (die beidenn sind Nicht-Golfer und waren nur beim Get together am Freitag dabei), Schauspielerin Pia Baresch (‚Der Bergdoktor‘), die früher in der SOKO Donau mitspielte, Schauspieler Serge Falck, Schauspieler Dirk Galuba, Schauspieler Sepp Schauer (‚Sturm der Liebe‘) mit Partnerin Corinna Binzer, Regisseur Otto Retzer mit Ex-Rennrodlerin Angelika Neuner, Ex-Ski-Ass Michaela Gerg, ‚Rosenheim Cops‘-Schauspieler Christian Schaeffer, der am Abend bei der Gala mit einer Frank Sinatra-Einlage begeisterte (kam mit Frau Sandra Brunn), Schauspieler Florian Fischer, der mit seinem Team auf dem Siegertreppchen landete, Ex-Rennrodler Markus Prock, Musikmanager Thomas M. Stein, Moderatorin Barbara Kohla, die auch moderierte, Produzent Ernst von Theumer, Grand Tirolia-Hoteldirektor Matthias Engel.

LESETIPP

Tatort Golfplatz: Junge Golfspielerin auf US-Linkscourse ermordet

Wer lässt schon freiwillig sein Golfbag mitten auf dem Golfplatz zurück. In USA ahnten Golfer nichts Gutes und hatten recht, denn eine junge Golferin wurde ermordet.

Advertisement