Donnerstag , November 26 2020
Home / News / Cabrera-Bello gewinnt Dubai Desert Classic, Marcel Siem vierter, Kaymer 13

Cabrera-Bello gewinnt Dubai Desert Classic, Marcel Siem vierter, Kaymer 13

Der Spanier Rafael Cabrera-Bello gewinnt mit 18 unter Par bei der Dubai Desert Classic 2012. Mit einer bogeyfreien 68-er Runde fährt er seinen ersten Sieg im Emirates ein. Für Lee Westwood blieb der mit  Stephen Gallacher geteilte 2. Platz.

Der Ratinger Marcel Siem erzielte sein höchstes Preisgeld mit einer Top 4 Platzierung und knapp 95.000 €

Marcel Siem – gestartet auf dem geteilten Platz 2 –  hatte durchaus Chancen auf den Sieg. Nach einem Birdie auf Loch 8 zog er gleich mit Lee Westwood und führte das Feld mit dem Briten an. Allerdings zwei Fehler vom Tee auf Bahn 9 und 12 sorgten  für die beiden Bogeys des Tages. Am Ende stand eine 71 und 15 unter Par auf dem Leaderboard. Platz 4 ist  eine absolute Topplatzierung für Marcel Siem, der bereits mit  Platz 35 in Abu Dhabi und Rang 12 in Katar eindrucksvoll untermauerte, dass sein Wechsel von Callaway zu Mizuno die richtige Entscheidung war.  Über 100.000 Dollar  im ersten Monat der Tour 2012 sind ein hoffnungsvoller Start in die Saison.

Martin Kaymer  notierte im Finale mit 74 Schlägen (+2) seine schwächste Runde der Woche in Dubai und fiel von Rang 5 auf den 13. Platz zurück. Knapp 30.000 €  Prämie für seine Platzierung.

LESETIPP

Dubai Desert Classic: DeChambeau triumphiert

DeChambeau kassierte für seinen ersten Sieg beim Dubai Desert Classic Turnier außerhalb der USA ein Preisgeld von knapp 550.000 US-Dollar.