Dienstag , August 3 2021
Home / News / Italien bewirbt sich auch für Ryder Cup 2022

Italien bewirbt sich auch für Ryder Cup 2022

Ryder-Cup-Trophäe
Europas Team-Kapitän Paul McGinley mit der Ryder-Cup-Trophäe. Foto: Andy Rain

Rom (dpa) – Der Deutsche Golf-Verband bekommt weitere Konkurrenz für die Ausrichtung des Ryder Cups 2022. Italien will sich mit dem Marco Simone Club in der Nähe von Rom bewerben. Der Golfplatz war bereits 1994 Austragungsort der Italian Open.

Neben Italien haben sechs weitere Länder Interesse an der Ausrichtung des Kontinentalvergleichs: Österreich, Dänemark, Portugal, Spanien und die Türkei. In Deutschland haben München, Berlin und Hamburg bisher den Hut in den Ring geworfen. Ende des Jahres starten Ryder-Cup-Offizielle erste Inspektionen bei den interessierten Verbänden. Offiziell müssen Bewerbungen bis Mitte Februar abgegeben werden. Golfclub Valley zwischen Tegernsee und München, welcher 2009 sich schon einmal für den Ryder Cup beworben hat, wird auch für 2022 antreten.

LESETIPP

Resort Castelfalfi mit Golf Megacourse hat den Besitzer gewechselt

Der Castelfalfi Golfplatz in der Toskana gehört zu einem idyllischen Landgut, Nähe San Gimignano und zählt nach seinem Re-Opening 2013 zu den schönsten und anspruchsvollsten Golfplätzen Italiens. Jetzt hat die TUI verkauft. Der neue Besitzer ist der indonesische Milliardär Sri Prakash Lohia. Sieben Fragen zum Golfcourse haben wir dem Architekten abverlangt!