Sonntag , Februar 28 2021
Home / News / Rückschlag für Kieffer in Österreich

Rückschlag für Kieffer in Österreich

Atzenbrugg (dpa) – Maximilian Kieffer ist am zweiten Tag des Golf-Turniers im österreichischen Atzenbrugg gerade noch in den Top Ten geblieben.

Abgerutscht
Maximillian Kieffer konnte seinen Top-Rang nicht verteidigen. Foto: Anders Wiklund

Der 24 Jahre alte Düsseldorfer spielte am Freitag im Diamond Country Club nahe Wien nur eine 73er-Runde und rutschte mit insgesamt 140 Schlägen vom zweiten auf den geteilten zehnten Rang ab. Die Führung bei der mit 1,5 Millionen Euro dotierten Veranstaltung der European Tour behauptete der Franzose Grégory Bourdy mit 132 Schlägen.Der Münchener Florian Fritsch (140) belegte wie Kieffer den geteilten zehnten Platz. Auch Moritz Lampert (St. Leon-Rot/143 Schläge) als 43. und Marcel Schneider (Pleidelsheim/144) auf Rang 58 qualifizierten sich für die beiden Schlussrunden am Samstag und Sonntag. Bernd Ritthammer (Nürnberg) scheiterte dagegen mit 146 Schlägen am Cut.

 

LESETIPP

Die lange Geschichte des Golfsports

Wußtet Ihr, dass die Sportart Golf einst von dem schottischen Parlament verboten und stattdessen das Üben des Bogenschießens anordnete? Wieder ein kleiner Exkurs zu den Anfängen des Golfsports.